Geheimdienst lauschte per Livestream

Sogar in Damentoilette: CIA ließ Assange in Botschaftsexil offenbar ausspionieren

Sogar in Damentoilette: CIA ließ Assange in Botschaftsexil offenbar ausspionieren
Wikileaks: Frühere Informantin Manning freigelassen - doch die nächste Haft droht
Wikileaks: Frühere Informantin Manning freigelassen - doch die nächste Haft droht
Anwalt: Assange droht bei Ausweisung „Misshandlung und Folter“
Anwalt: Assange droht bei Ausweisung „Misshandlung und Folter“

Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer Assange besteht weiter

Haftbefehl gegen Wikileaks-Gründer Assange besteht weiter

Nach fast sieben Jahren: Chelsea Manning aus Militärhaft entlassen

Nach fast sieben Jahren: Chelsea Manning aus Militärhaft entlassen

USA bereiten Anklage gegen Assange vor

USA bereiten Anklage gegen Assange vor

Wikileaks enthüllt: Geheimdienste lauschten auch über Fernseher

Wikileaks enthüllt: Geheimdienste lauschten auch über Fernseher

Cyber-Angriff auf Bundestag

Russland soll NSA-Unterlagen veröffentlicht haben

Russland soll NSA-Unterlagen veröffentlicht haben

Kooperation mit BND?

NSA-Skandal: Wikileaks veröffentlicht geheime Dokumente
NSA-Skandal: Wikileaks veröffentlicht geheime Dokumente

Enthüllungsplattform

Assange kündigt Wikileaks-Enthüllungen im US-Wahlkampf an

Berlin - Seit 4. Oktober 2006 veröffentlicht Wikileaks geheime Dokumente. Bei einer PK anlässlich des zehnten Geburtstags der Plattform war Gründer Julian Assange aus London zugeschaltet und kündigte neue Enthüllungen an.
Assange kündigt Wikileaks-Enthüllungen im US-Wahlkampf an

Auswirkungen auf US-Wahlkampf?

Assange: In Kürze Wikileaks-Veröffentlichung zu Clinton

Washington - Wikileaks-Gründer Julian Assange hat nach wochenlangen Ankündigungen angeblich sensibler Dokumente über Hillary Clinton nun eine Veröffentlichung für nächste Woche in Aussicht gestellt.
Assange: In Kürze Wikileaks-Veröffentlichung zu Clinton

Expertentreffen in Genf

UN: Assange unrechtmäßig in Haft

Genf - Neue Runde im Tauziehen um Julian Assange: UN-Experten erklären, er sei Opfer illegaler Inhaftierung. Dass er nun sein Botschaftsexil in London als freier Mann verlassen kann, ist unwahrscheinlich.
UN: Assange unrechtmäßig in Haft

Wikileaks-Gründers

So schätzen UN-Rechtsexperten den Fall Assange ein

So schätzen UN-Rechtsexperten den Fall Assange ein

Wikileaks: Situation unverändert

Briten ziehen Assange-Wachen ab

London - Tag und Nacht standen mehr als drei Jahre Uniformierte vor der Botschaft Ecuadors in London. Das wird den Briten nun zu teuer. Freiheit für den Wikileaks-Gründer Julian Assange bedeutet das aber nicht.
Briten ziehen Assange-Wachen ab

"Anklage wird die Akten schließen müssen"

Assange-Haftbefehl: Vorwürfe der sexuellen Belästigung verjähren

Stockholm - Wikileaks-Gründer Julian Assange muss sich Vorwürfen der sexuellen Belästigung von zwei Schwedinnen aus dem Jahr 2010 voraussichtlich nicht mehr stellen.
Assange-Haftbefehl: Vorwürfe der sexuellen Belästigung verjähren

Kanzleramt jahrzehntelang ausgeforscht

Wikileaks: NSA hörte schon Kohl und Schröder ab

Berlin/München - Der US-Geheimdienst NSA hat das Kanzleramt nach Informationen der Enthüllungsplattform Wikileaks über Jahrzehnte abgehört.
Wikileaks: NSA hörte schon Kohl und Schröder ab

Wikileaks-Gründer muss in London bleiben

Frankreich lehnt Asyl-Antrag von Assange ab

Frankreich lehnt Asyl-Antrag von Assange ab

200.000 Dokumente online

Wikileaks zeigt interne Unterlagen von Sony Pictures

London - Die von Hackern gestohlenen internen Unterlagen von Sony Pictures sind wieder online. Diesmal veröffentlichte Wikileaks mehr als 200.000 Dokumente, darunter Adressen von Mitarbeitern.
Wikileaks zeigt interne Unterlagen von Sony Pictures

Wikileaks enthüllt:

Handelsabkommen Tisa gefährdet Datenschutz

Berlin - Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat vertrauliche Dokumente ins Internet gestellt, die massive Bedenken gegen das internationale Dienstleistungsabkommen Tisa aufkommen lassen.
Handelsabkommen Tisa gefährdet Datenschutz

Wikileaks-Gründer

Trauriges Jubiläum für Julian Assange

London - Nicht in Haft, dennoch gefangen: Vor zwei Jahren suchte Wikileaks-Gründer Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London Zuflucht. Dort sitzt er noch immer.
Trauriges Jubiläum für Julian Assange