Das sind die Gewinner der FIFA-Gala 2016

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
Stürmer Morabit wechselt von Heidenheim zum FSV Frankfurt
Stürmer Morabit wechselt von Heidenheim zum FSV Frankfurt
Weltfußballer 2013: Wo wird live übertragen?
Weltfußballer 2013: Wo wird live übertragen?

Gala in Paris

Ballon d‘Or: DFB-Star und Bundesliga-Juwel scheitern denkbar knapp 

Ballon d‘Or: DFB-Star und Bundesliga-Juwel scheitern denkbar knapp 

France Football nominiert

Ballon-d‘Or-Liste ist raus: Nur ein Bayern-Star dabei - aber ein Name wird Hoeneß wütend machen
Ballon-d‘Or-Liste ist raus: Nur ein Bayern-Star dabei - aber ein Name wird Hoeneß wütend machen

US-Amerikanerin ganz oben

Megan Rapinoe ist Weltfußballerin des Jahres - und zeigt sich auf Fifa-Gala mit gewagtem Outfit

Megan Rapinoe ist Weltfußballerin des Jahres 2019. Den Titel nahm die US-Amerikanerin am Montagabend entgegen - in einem gewagten Outfit.
Megan Rapinoe ist Weltfußballerin des Jahres - und zeigt sich auf Fifa-Gala mit gewagtem Outfit

FIFA-Gala

"Haben unglaubliche Kraft": Rapinoe nutzt die große Bühne

Die neue Weltfußballerin Megan Rapinoe nutzt ihre Dankesrede, um an die zahlreichen Weltstars zu appellieren. Der Fußball soll seine Kraft nutzten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.
"Haben unglaubliche Kraft": Rapinoe nutzt die große Bühne

Liverpool-Coach der dritte deutsche Welttrainer

Klopp zum Trainer des Jahres gewählt - Messi, Ronaldo und van Dijk erleben überraschende Fifa-Wahl

Jürgen Klopp ist als dritter deutscher zum Welttrainer des Jahres gewählt worden. Den Titel als Weltfußballer holte sich Lionel Messi zurück.
Klopp zum Trainer des Jahres gewählt - Messi, Ronaldo und van Dijk erleben überraschende Fifa-Wahl

Insgesamt 55 Spieler nominiert

FIFA-Weltauswahl: Zwei Profis vom FC Bayern sind nominiert! Drei Deutsche dabei

FIFA-Weltauswahl: Zwei Profis vom FC Bayern sind nominiert! Drei Deutsche dabei

FIFA-Auszeichnung

Modric hofft auf Ronaldo-Nachfolge als Weltfußballer

Wenige Tage nach seinem ersten Platzverweis in der Champions League droht Cristiano Ronaldo der nächste schmerzhafte Karriere-Moment. Bei der Kür zum Weltfußballer spricht viel für den Kroaten Luka Modric. DFB-Kapitän Neuer betont, was eine "wichtige Rolle" spielt.
Modric hofft auf Ronaldo-Nachfolge als Weltfußballer

Kein deutscher Spieler in den Top-Ten

Dauersieger fehlt: Finalisten bei Weltfußballer-Wahl stehen fest

Kein Messi, dafür mal wieder CR7: Im Kampf um die wichtigste individuelle Auszeichnung im Weltfußball bekommt es Ronaldo mit namenhafter Konkurrenz zu tun.
Dauersieger fehlt: Finalisten bei Weltfußballer-Wahl stehen fest

Ballon d'Or 2018

Messi, Ronaldo und drei Weltmeister für Weltfußballer-Wahl nominiert - Ein Superstar fehlt

Die Dauerrivalen Ronaldo und Messi sowie die französischen Weltmeister Griezmann, Mbappe und Varane gehören zu den zehn Kandidaten bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018.
Messi, Ronaldo und drei Weltmeister für Weltfußballer-Wahl nominiert - Ein Superstar fehlt

Wahl zum Weltfußballer

Sturmjuwel Mbappé: "Er verdient den Ballon d'Or"

Sturmjuwel Mbappé: "Er verdient den Ballon d'Or"
Fußball

Die Stars des runden Leders in der Schweiz

FIFA-Gala „The Best 2016“ in Zürich - die Bilder des Abends

Zürich - Am Montag wurden in Zürich die besten Fußballer und Trainer des Jahres 2016 ausgezeichnet. Die besten Bilder des Abends finden Sie hier zum Durchklicken.
FIFA-Gala „The Best 2016“ in Zürich - die Bilder des Abends

FIFA-Gala in Zürich

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Zürich - Am Montagabend kürt die Fifa den Weltfußballer 2016. Als großer Favorit gilt Cristiano Ronaldo. Auch eine Deutsche hat Chancen auf eine Auszeichnung. Alle Infos im News-Ticker.
Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Nach Traumjahr 

Weltfußballer-Wahl: Cristiano Ronaldo - wer sonst?! 

Zürich - Am Montag wird in Zürich der Weltfußballer des Jahres 2016 gekürt. An Europameister Cristiano Ronaldo führt kein Weg vorbei, als beste Spielerin könnte eine deutsche Olympiasiegerin ausgezeichnet werden. 
Weltfußballer-Wahl: Cristiano Ronaldo - wer sonst?!