Ranking

Goldener Schnitt: Darum ist ein Opel schöner als ein Audi

Goldener Schnitt: Darum ist ein Opel schöner als ein Audi
VW Passat Variant: So hat sich das jüngste Facelift verbessert
VW Passat Variant: So hat sich das jüngste Facelift verbessert
VW muss im Abgasskandal weitere Millionenstrafe an Kanada zahlen - es handelt sich um Rekordsumme
VW muss im Abgasskandal weitere Millionenstrafe an Kanada zahlen - es handelt sich um Rekordsumme

Hessen und Baden-Württemberg prüfen Klage gegen VW

Hessen und Baden-Württemberg prüfen Klage gegen VW
Auto

VW T6 von Möbeldesigner Nils Moormann

VW T6 von Möbeldesigner Nils Moormann
Auto

Update für das VW Golf Cabrio

Update für das VW Golf Cabrio

Entschädigungen im Dieselskandal

VW-Prozess: Dieselbetrug - Der Kreis der Verdächtigen wird größer

VW-Prozess: Dieselbetrug - Der Kreis der Verdächtigen wird größer

Prozess

VW-Skandal: Jura-Professor rechnet mit baldigem Vergleich
VW-Skandal: Jura-Professor rechnet mit baldigem Vergleich

Verpflichtung zum Aufbau

VW-Betriebsrat fordert EU-Quote für E-Ladestationen

Der Wandel hin zu digital vernetzten Elektroautos stellt die deutsche Autoindustrie vor große Hürden. Damit die E-Autos aber auch gekauft werden, müssen schnell mehr Ladestellen her, sagt VW-Betriebsratschef Osterloh - und zieht einen Vergleich zum Verbrenner.
VW-Betriebsrat fordert EU-Quote für E-Ladestationen

"Dieselgate"-Skandal

Kanada verhängt Millionenstrafe gegen VW

Mehr als 30 Milliarden Euro an Rechtskosten hat die Affäre um manipulierte Abgaswerte zahlreicher Dieselautos den VW-Konzern bereits gekostet. Nun steigt die Rechnung weiter.
Kanada verhängt Millionenstrafe gegen VW

"Dieselgate"

VW teilt gegen Ex-FBI-Chef aus

Louis Freeh leitete in der Ära Clinton die US-Bundespolizei FBI. Der Jurist machte sich später als Rechtsberater einen Namen und war kurz davor, in der Aufarbeitung der Dieselaffäre mit VW anzubandeln. Jetzt ist das Tischtuch endgültig zerschnitten - es gibt schwere Vorwürfe.
VW teilt gegen Ex-FBI-Chef aus

Strategische Zusammenarbeit

Chinesischer Batteriehersteller verhandelt mit VW

Chinesischer Batteriehersteller verhandelt mit VW

Programm für Geflüchtete

VW-Vorstand: Bei Integration von Migranten nicht nachlassen

Die Ankunft vieler Geflüchteter ab 2015 stellte auch die Wirtschaft vor Herausforderungen. Diejenigen, die bleiben dürfen, suchen Jobs. Die VW-Führung erwartet Leistung und Integrationsbereitschaft. Das gelte aber in beide Richtungen.
VW-Vorstand: Bei Integration von Migranten nicht nachlassen

Prozessbeginn noch offen

Bericht: Richter sieht Teile von Winterkorn-Anklage kritisch

Noch ist die Betrugsanklage gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn vom Braunschweiger Landgericht nicht zugelassen. Ob es zu einem Prozess kommt, soll laut einem Bericht zunehmend fraglich sein: Der Richter sei bei einzelnen Vorwürfen skeptisch.
Bericht: Richter sieht Teile von Winterkorn-Anklage kritisch

Dieselbetrug

Staatsanwaltschaft klagt weitere VW-Mitarbeiter an

Schwerer Betrug an Kunden und Behörden durch "Dieselgate" - wegen dieses Vorwurfs ist schon Ex-VW-Konzernchef Winterkorn angeklagt. Nun legen die Ermittler gegen eine Gruppe weiterer Verdächtiger nach.
Staatsanwaltschaft klagt weitere VW-Mitarbeiter an

Starke China-Zahlen

VW-Konzern legt 2019 bei Verkäufen doch noch einmal zu

VW-Konzern legt 2019 bei Verkäufen doch noch einmal zu

Tüv- und Pannenstatistik

Der VW Tiguan im Gebrauchtwagen-Check

Auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt ist der VW Tiguan (2007 bis 2016) eine feste Größe. Welche Stärken und Schwächen hat der kompakte SUV? Und auf welche Besonderheiten sollten Interessenten außerdem achten?
Der VW Tiguan im Gebrauchtwagen-Check

Jahresbilanz positiv

Volkswagen: Kernmarke VW im Dezember mit kräftigem Plus

Wolfsburg (dpa) - Der Autobauer Volkswagen hat bei seiner Marke VW vor allem in Asien und Europa im letzten Monat des vergangenen Jahres die Verkaufsbilanz aufpoliert.
Volkswagen: Kernmarke VW im Dezember mit kräftigem Plus

Ex-Zulieferer

Prevent greift VW an: Wurden "aktiv ausgeschlossen"

Wer hat hier wen "erpresst"? Fast dreieinhalb Jahre nach einem Lieferembargo überziehen sich Prevent und VW weiter mit Vorwürfen. Hohe Schadenersatz-Forderungen seines früheren Abnehmers kontert der Zulieferer mit der Anschuldigung, es habe eine Verschwörung gegeben.
Prevent greift VW an: Wurden "aktiv ausgeschlossen"