Weihnachten in sozialen Medien

US-Stars halbnackt unterm Tannenbaum

Los Angeles - Über die Weihnachtsfeiertage haben sich US-Stars in den sozialen Medien von ihrer gemütlichsten Seite gezeigt. Und ihre Fans daran …
US-Stars halbnackt unterm Tannenbaum

Auto überrollt Fuß von Fan

Die schmerzhafte Art, Oprah Winfrey zu treffen

Miami - Auch eine Möglichkeit, Oprah Winfrey kennen zu lernen - wenn auch eine schmerzhafte: Ihr Chauffeur rollte über den Fuß eines weiblichen Fans …
Die schmerzhafte Art, Oprah Winfrey zu treffen

Abnehmunternehmen

Oprah Winfrey steigt bei Weight Watchers ein

New York - US-Fernsehstar Oprah Winfrey (61) ist mit 43 Millionen Dollar (rund 38 Millionen Euro) bei den "Weight Watchers" eingestiegen.
Oprah Winfrey steigt bei Weight Watchers ein

„Forbes“:

Beyoncé ist die „mächtigste Berühmtheit“

Los Angeles - US-Sängerin Beyoncé (32) ist laut „Forbes“ die einflussreichste Prominente im Unterhaltungsgeschäft. Das US-Wirtschaftsmagazin gab seine „Celebrity 100“-Liste am Montag bekannt.
Beyoncé ist die „mächtigste Berühmtheit“

Nach Skandal heiß begehrt

Winfrey zeigt Interesse an Clippers

Los Angeles - Nach dem Rassismus-Skandal geht es in der NBA weiter hoch her. Immer mehr Stars erklären ihr Interesse, die Los Angeles Clippers zu kaufen. Doch deren lebenslang gesperrter Eigentümer Donald Sterling will nicht verkaufen.
Winfrey zeigt Interesse an Clippers

Freudentränen wegen „Happy“

Pharell Williams weint bei Oprah Winfrey

Chicago - Pharrell Williams' Welthit „Happy“ hat schon unzählige Menschen glücklich gemacht - nun brach der Musiker wegen des Songs bei Oprah Winfrey selbst in Freudentränen aus.
Pharell Williams weint bei Oprah Winfrey

Kinderlos am Glücklichsten

Oprah Winfrey: Kinder würden mich hassen

Los Angeles - Für viele ist der eigene Nachwuchs die Erfüllung des Lebens. Nicht für Oprah Winfrey. Die 59-Jährige ist auch ohne Kinder sehr glücklich. Warum sie denkt, dass Kinder sie sowieso hassen würden:
Oprah Winfrey: Kinder würden mich hassen

Whitney Houstons Schwägerin: "Genug Vorzeichen"

New York - Einen Monat ist es her, dass Whitney Houston verstarb. Nun sprachen Angehörige der Sängerin mit Talkmasterin Oprah Winfrey über ihre Trauer und warum sie sich um Houston Sorgen machten.
Whitney Houstons Schwägerin: "Genug Vorzeichen"