In Pakistan wegen Gotteslästerung angeklagt

Nicht mehr im Gefängnis: Rätselraten um Aufenthaltsort der Christin Asia Bibi

Nicht mehr im Gefängnis: Rätselraten um Aufenthaltsort der Christin Asia Bibi
Islamistischer Terror: Zahl der Ermittlungen steigt
Islamistischer Terror: Zahl der Ermittlungen steigt
Rhein-Main bleibt Schwerpunkt von militantem Islamismus
Rhein-Main bleibt Schwerpunkt von militantem Islamismus

Christin Asia Bibi in Pakistan endgültig frei

Christin Asia Bibi in Pakistan endgültig frei
#Welt

Terror zurück in Nairobi: Mindestens 14 Tote bei Anschlag

Terror zurück in Nairobi: Mindestens 14 Tote bei Anschlag

Bombenanschlag vor Einkaufszentrum auf den Philippinen

Bombenanschlag vor Einkaufszentrum auf den Philippinen

Pakistan: Mann von freigesprochener Christin bittet um Asyl

Pakistan: Mann von freigesprochener Christin bittet um Asyl

Angeklagte laut Gericht „naiv und unbedarft“

Frau sollte „IS“-Rohrbombe schmuggeln: Freispruch

Frau sollte „IS“-Rohrbombe schmuggeln: Freispruch

Für den IS geworben?

Mutmaßlicher Terrorkämpfer in Frankfurt vor Gericht
Mutmaßlicher Terrorkämpfer in Frankfurt vor Gericht

Kampf gegen den Terrorismus

Sicherheitsbehörden identifizieren mehr Risiko-Islamisten

Die Zahl jener Radikal-Islamisten steigt, die von Verfassungsschutz und Polizei in die terroristische Szene eingeordnet werden. Erstmals gibt es auch Details über die Struktur der Salafisten.
Sicherheitsbehörden identifizieren mehr Risiko-Islamisten
Welt

Zwei Frauen getötet

IS reklamiert Messer-Attacke in Marseille für sich

Panik am Bahnhof Saint-Charles in Marseille: Ein Bewaffneter greift Passanten an. Er tötet zwei Frauen, bevor Soldaten ihn erschießen. Die Behörden halten einen Anschlag für möglich. Die Terrormiliz IS beansprucht die Tat später für sich.
IS reklamiert Messer-Attacke in Marseille für sich

Bei Großrazzia festgenommener Mann

Terrorverdächtiger Tunesier erhält vorerst kein Asyl

Region Rhein-Main - Nachdem die Polizei mit einer Großrazzia zum Schlag gegen die Islamisten-Szene ausgeholt hat, schweigt der terrorverdächtige Tunesier weiter. Sein kurz vor der Abschiebung gestellter Asylantrag wurde jetzt abgelehnt. 
Terrorverdächtiger Tunesier erhält vorerst kein Asyl

Fußballprofi bezieht Stellung

Nach Lilien-Aus: Ben-Hatira kritisiert Druck von außen

Nach Lilien-Aus: Ben-Hatira kritisiert Druck von außen

Prozess in Frankfurt

Syrien-Kämpfer: Zum IS, weil er mehr kämpfen wollte?

Frankfurt - Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat einen 28 Jahre alten Syrien-Kämpfer angeklagt. Er soll Mitglied in zwei terroristischen Vereinigungen gewesen sein, schwere staatsgefährdende Gewalttaten vorbereitet und gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen haben
Syrien-Kämpfer: Zum IS, weil er mehr kämpfen wollte?

21-Jähriger soll Anschlag geplant haben

Terror-Verdacht: Polizei nimmt Mann am Flughafen fest

Stuttgart/Frankfurt - Spezialkräfte des SEK haben am Freitag einen Terrorverdächtigen am Frankfurter Flughafen festgenommen. Laut Staatsanwaltschaft soll der 21-Jährige aus dem Rhein-Neckar-Kreis (Baden-Württemberg) einen islamistischen Anschlag in Deutschland geplant haben.
Terror-Verdacht: Polizei nimmt Mann am Flughafen fest

Auch auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt

Verstärkte Polizeipräsenz nach möglichem Anschlag in Berlin

Wiesbaden - Nach dem möglichen Anschlag in Berlin werden in Hessen mehr Polizisten zum Schutz von Weihnachtsmärkten eingesetzt. Die Maßnahmen befänden sich bereits auf hohem Niveau, erklärte Innenminister Peter Beuth noch am Montagabend in Wiesbaden. Doch es soll noch mehr getan werden. 
Verstärkte Polizeipräsenz nach möglichem Anschlag in Berlin

Staatsschutzkammer hat viel zu tun

Islamistischer Extremismus beschäftigt Frankfurter Justiz

Islamistischer Extremismus beschäftigt Frankfurter Justiz

Fußballer engagiert sich für umstrittene Organisation

Innenminister Beuth fordert Reaktion im Fall Ben-Hatira

Frankfurt - Hessens Innenminister Peter Beuth hat den Fußball-Bundesligisten SV Darmstadt 98 dazu aufgefordert, gegen das Engagement von Lilien-Profi Änis Ben-Hatira für die hochumstrittene islamische Organisation „Ansaar International“ vorzugehen.
Innenminister Beuth fordert Reaktion im Fall Ben-Hatira

Frachtarbeiter hatte geklagt

Salafist am Frankfurter Flughafen: Entlassung rechtens

Hannover - Die Entlassung eines mutmaßlichen Salafisten aus einem Job im sicherheitsrelevanten Frachtbereich des Frankfurter Flughafens war rechtens. Das Verwaltungsgericht Hannover hat am Donnerstag eine Klage des Mannes gegen den Entzug seiner Zuverlässigkeitsbescheinigung abgewiesen.
Salafist am Frankfurter Flughafen: Entlassung rechtens

Durchsuchungen auch in Frankfurt

Großrazzia gegen Islamisten in zehn Bundesländern

Frankfurt - Mit einer Großrazzia in zehn Bundesländern ist die Polizei am frühen Dienstagmorgen gegen mutmaßliche Unterstützer der islamistischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgegangen. Auch in Frankfurt gab es Durchsuchungen.
Großrazzia gegen Islamisten in zehn Bundesländern