Islam in Deutschland

„Wahlkampf für die AfD“: Trittin schießt gegen Seehofer

„Wahlkampf für die AfD“: Trittin schießt gegen Seehofer
AfD löscht unliebsame Umfrage zu Islam in Deutschland 
AfD löscht unliebsame Umfrage zu Islam in Deutschland 
Islamistischer Terror: Zahl der Ermittlungen steigt
Islamistischer Terror: Zahl der Ermittlungen steigt

Österreich schließt sieben Moscheen und weist Imame aus

Österreich schließt sieben Moscheen und weist Imame aus

Ramadan: Fasten bei 40 Grad und Herausforderung für Schulen

Ramadan: Fasten bei 40 Grad und Herausforderung für Schulen

Knapp 55.000 Schüler bekommen Islam-Unterricht

Knapp 55.000 Schüler bekommen Islam-Unterricht

Kopftuchverbot für Mädchen umstritten

Kopftuchverbot für Mädchen umstritten

Angeklagte laut Gericht „naiv und unbedarft“

Frau sollte „IS“-Rohrbombe schmuggeln: Freispruch

Frau sollte „IS“-Rohrbombe schmuggeln: Freispruch

Es geht auch ohne Streit

13 Lehrkräfte tragen an hessischen Schulen Kopftuch
13 Lehrkräfte tragen an hessischen Schulen Kopftuch

Mindestalter für Überwachung

NRW-Innenminister will Kinder von IS-Kämpfern registrieren

Düsseldorf (dpa) - Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) warnt vor potenziell gefährlichen Kindern zurückkehrender Dschihadisten und fordert deren Registrierung.
NRW-Innenminister will Kinder von IS-Kämpfern registrieren

Schariakonformes Banking

Finanzgeschäfte nach Allah - Islamisches Banking wächst

Der Islam erlaubt bei Geldgeschäften keine Zinsen. Investitionen in Tabak-, Alkohol- oder Rüstungsbranche sind tabu. Für Muslime in Deutschland gibt es nun schariakonformes Banking. Bisher ist die KT Bank einziger Player - auf einem Markt mit viel Luft nach oben.
Finanzgeschäfte nach Allah - Islamisches Banking wächst

Zahl der Salafisten steigt

"Spiegel": NRW prüft Verbot radikaler Moscheen

Die nachlässige Kontrolle von Moscheen in Europa hat nach Ansicht eines emiratischen Ministers zu islamistischen Anschlägen auch in Deutschland geführt. Plant der Verfassungsschutz nun eine größere Aktion?
"Spiegel": NRW prüft Verbot radikaler Moscheen

Fall Glaser

Zentralrat der Muslime warnt vor Opferrolle für die AfD

Zentralrat der Muslime warnt vor Opferrolle für die AfD

Aufruf an islamische Länder

Bangladesch baut feste Unterkünfte für Rohingya-Flüchtlinge

Die Lage der nach Bangladesch geflüchteten Rohingya ist prekär. Soldaten sollen dafür sorgen, dass sie bei Monsunregen wenigstens ein Dach über dem Kopf haben. Bangladesch will allerdings, dass sie bald den Rückweg antreten können.
Bangladesch baut feste Unterkünfte für Rohingya-Flüchtlinge
Welt

Dalai Lama schreibt Suu Kyi

UN sehen ethnische Säuberung in Myanmar

Die Berichte von Flüchtlingen und Warnungen von Beobachtern bestätigen sich - die UN sagen nun: Es sieht nach ethnischer Säuberung in Myanmar aus. Der Dalai Lama schreibt Aung San Suu Kyi einen Brief. Buddha würde den Rohingya helfen, meint er.
UN sehen ethnische Säuberung in Myanmar

Verschleierungsverbot geplant

Türkische Gemeinde verteidigt Nikab-Verbot in Schulen

Muslimische Frauen, die sie tragen, sind die große Ausnahme, aber dennoch will Niedersachsen ein Verbot von Voll- und Gesichtsschleier (Burka und Nikab). Die Türkische Gemeinde in Deutschland begrüßt diese Forderung.
Türkische Gemeinde verteidigt Nikab-Verbot in Schulen

Türkische Religionsbehörde

Diyanet bringt neue Berliner Moschee mit Gülen in Verbindung

Diyanet bringt neue Berliner Moschee mit Gülen in Verbindung

Bundesregierung enttäuscht

Viel Kritik für Ditib-Absage an Anti-Terror-Demonstration

Die Forderung nach einer öffentlichen Kundgebung von Muslimen gegen Terrorismus ist immer wieder erhoben geworden. Nun wollen Tausende Muslime bei einem Friedensmarsch in Köln auf die Straße gehen - aber nicht alle Verbände machen mit.
Viel Kritik für Ditib-Absage an Anti-Terror-Demonstration

Demo am 17. Juni

Muslime wollen gegen islamistischen Terror demonstrieren

Ein symbolträchtiges Signal soll es sein. Muslime wollen mitten im Ramadan in Köln gegen Gewalt und Terror auf die Straße gehen. Nicht nur Politiker haben so ein Zeichen zuletzt gefordert.
Muslime wollen gegen islamistischen Terror demonstrieren

Fastenmonat

Im Ramadan die Einnahme von Medikamenten mit Arzt abklären

Während des Ramadan dürfen Muslime bis zu einer bestimmten Zeit nichts zu sich nehmen. Bei Medikamenten kann das gefährlich sein. Betroffene sollten mit ihrem Arzt sprechen. Eventuell lassen sich Dosis und Einnahmezeit anpassen.
Im Ramadan die Einnahme von Medikamenten mit Arzt abklären