Todesdrama auf Bundesstraße B214

VW von BMW X5 im Gegenverkehr gerammt: Polo-Fahrer tot - Polizei macht Entdeckung

VW von BMW X5 im Gegenverkehr gerammt: Polo-Fahrer tot - Polizei macht Entdeckung
21-Jährige stirbt nach schrecklichem Unfall im Gegenverkehr - Polizei hat bereits einen Verdacht
21-Jährige stirbt nach schrecklichem Unfall im Gegenverkehr - Polizei hat bereits einen Verdacht
Bei 100 km/h: Reisende filmt Flixbus-Fahrer - der bringt alle Fahrgäste in Lebensgefahr
Bei 100 km/h: Reisende filmt Flixbus-Fahrer - der bringt alle Fahrgäste in Lebensgefahr

Verfassungsschutz soll Lizenz zum Hacken bekommen

Verfassungsschutz soll Lizenz zum Hacken bekommen

Preisansagen für internationale Handygespräche kommen zurück

Preisansagen für internationale Handygespräche kommen zurück

Diebe haben in Krankenhäusern oft leichtes Spiel

Diebe haben in Krankenhäusern oft leichtes Spiel

Jeder Dritte zahlt schon mit seinem Handy

Jeder Dritte zahlt schon mit seinem Handy

Kuriose Aktion

Frau blickt in Bus auf Handy von Fahrgast - was sie darauf sieht, bringt sie auf verrückte Idee

Frau blickt in Bus auf Handy von Fahrgast - was sie darauf sieht, bringt sie auf verrückte Idee

Nichts ging mehr

Mega-Störung bei O2: Tausende Kunden beklagen stundenlangen Totalausfall
Mega-Störung bei O2: Tausende Kunden beklagen stundenlangen Totalausfall

Sperre einrichten

So schützen Sie sich vor Handy-Abofallen

Es reicht schon, einmal versehentlich mit dem Finger auf ein Werbebanner im Smartphone-Display zu tippen, um sich ein ungewolltes Handyabo für Spiele, Klingeltöne oder Erotikinhalte einzuhandeln. Was dann?
So schützen Sie sich vor Handy-Abofallen

Erziehungstipp

Wie Eltern kleine Kinder vom Bildschirm lösen

Kinder können sich oft nur schwer vom Smartphone oder Tablet lösen. Wie können Eltern vorgehen, um die am Bildschirm zu begrenzen, ohne die Mediennutzung ganz zu verbieten? Ein paar Tipps.
Wie Eltern kleine Kinder vom Bildschirm lösen

WhatsApp schlägt die SMS

Drei Viertel nutzen quasi täglich Smartphone-Messenger

Berlin (dpa) - Drei von vier Smartphone-Nutzern verwenden täglich oder fast täglich Messenger-Dienste wie Whatsapp (73 Prozent). Selbst in der Gruppe der Über-55-Jährigen machen das 68 Prozent, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur ergab.
Drei Viertel nutzen quasi täglich Smartphone-Messenger

Aktuelle Umfrage

Zwei Drittel sagen: Kinder und Jugendliche zu lang am Handy

Zwei Drittel sagen: Kinder und Jugendliche zu lang am Handy

Umfrage zu guten Vorsätzen

Jüngere wollen 2019 Smartphone weniger nutzen

Immer mehr Dinge lassen sich im Alltag mit dem Handy erledigen. Zugleich wächst die Sehnsucht, mal abzuschalten. Gerade für Jüngere scheint das Smartphone Fluch und Segen zugleich zu sein, wie eine Umfrage zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr zeigt.
Jüngere wollen 2019 Smartphone weniger nutzen

Gute Angebote

Vor Verlängerung des Handyvertrags kündigen und verhandeln

Vertrag verlängern oder Anbieter wechseln? Viele Handynutzer stehen vor Ablauf ihres Vertrages vor dieser Frage. Dabei kann es sich lohnen, den alten Vertrag erst einmal zu kündigen. Denn so lässt sich dem Anbieter oft ein lukratives Angebot entlocken.
Vor Verlängerung des Handyvertrags kündigen und verhandeln

Im Schadensfall

Handyversicherung zahlt oft nur den Zeitwert

Das Handy kann schnell zu Boden fallen und Schaden nehmen. Schutz bieten entsprechende Versicherungen. Doch der ist oft eher mangelhaft, vor allem bei Diebstahl.
Handyversicherung zahlt oft nur den Zeitwert

Smartphone-Daten löschen

Android-Geräte lieber zweimal zurücksetzen

Android-Geräte lieber zweimal zurücksetzen

Deckelung erst ab Mai 2019

Bei Telefonaten ins EU-Ausland den Preis prüfen

Die Abschaffung der Roaming-Gebühren für Handygespräche hat dazu geführt, dass viele glauben, auch von Deutschland aus zum Inlandspreis in EU-Ländern anzurufen. Eine Preisdeckelung für solche Gespräche tritt aber voraussichtlich erst im Mai 2019 in Kraft.
Bei Telefonaten ins EU-Ausland den Preis prüfen

Gruppen-Chats

Für Klassenchats sollte es feste Regeln geben

Ob für Hausaufgaben-Fragen oder Verabredungen in der Freizeit - in vielen Schulklassen sind Chatgruppen üblich geworden. Eltern sollten mit ihren Kindern über die Nutzung von Messenger-Apps sprechen und deren Funktionsweise kritisch hinterfragen.
Für Klassenchats sollte es feste Regeln geben

Nächste Stufe der Telemedizin

Direkt aufs Handy: Spahn will bis 2020 digitale Rezepte

Ärzte können ihre Patienten schon per Videosprechstunde beraten - bald dürfen sie wohl auch digitale Rezepte ausfertigen und direkt aufs Smartphone schicken. Vor allem auf dem Land sollen Patienten so einfacher an ihre Medikamente kommen.
Direkt aufs Handy: Spahn will bis 2020 digitale Rezepte