Grindel verkündet

Fußball jetzt auch vor dem Monitor: DFB öffnet sich für "eSoccer"

Der Deutsche Fußball-Bund öffnet dem boomenden eSports-Markt ein Stück weit die Tür - allerdings nur für Spiele mit klarem Bezug zum Fußball.
Fußball jetzt auch vor dem Monitor: DFB öffnet sich für "eSoccer"

Einspruch hat Erfolg

DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe für FCA-Trainer Baum

Teilerfolg für Manuel Baum: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die gegen den Trainer des FC Augsburg verhängte Geldstrafe …
DFB-Sportgericht reduziert Geldstrafe für FCA-Trainer Baum

E-Sport-Debatte

DFB sieht "E-Soccer" als Ergänzung für die Vereine

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat seine ablehnende Haltung gegenüber E-Sport aufgeweicht. Engagement der Verbände wird sich nach DFB-Angaben aber auf fußballbezogene Spiele und Formate beschränken.
DFB sieht "E-Soccer" als Ergänzung für die Vereine

FIFA-Milliarden-Angebot

DFB-Chef Grindel fordert Informationen von Infantino

Das Milliarden-Angebot von Investoren zum Kauf internationaler FIFA-Turniere sorgt weiter für Wirbel. Europas Fraktion um DFB-Präsident Reinhard Grindel will Details erfahren. Doch die Zeit drängt offenbar.
DFB-Chef Grindel fordert Informationen von Infantino

Nationalmannschafts-Manager

Grindel: Langfristige Tätigkeit von Bierhoff macht Sinn

Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel begrüßt den Wunsch von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff nach einer Tätigkeit beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) auch über 2020 hinaus.
Grindel: Langfristige Tätigkeit von Bierhoff macht Sinn

FIFA-Statement

Aufgehobener Platzverweis gegen Petersen ist DFB-Sache

Frankfurt/Main (dpa) - Dem Deutschen Fußball-Bund droht nach der Aufhebung des Platzverweises gegen Nils Petersen vom SC Freiburg kein Ärger durch die FIFA.
Aufgehobener Platzverweis gegen Petersen ist DFB-Sache

Deutscher Fußball-Bund

DFB-Teammanager Bierhoff denkt an Vertragsverlängerung

Frankfurt/Main (dpa) - Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff sieht seine Zukunft auch über 2020 hinaus beim Deutschen Fußball-Bund (DFB).
DFB-Teammanager Bierhoff denkt an Vertragsverlängerung

Aufhebung eines Platzverweises

Ex-Referee Kinhöfer: DFB-Urteil zu Petersen ein "Skandal"

Frankfurt/Main (dpa) - Für den früheren Bundesliga-Referee Thorsten Kinhöfer ist die Aufhebung des Platzverweises gegen Nils Petersen vom SC Freiburg durch das DFB-Bundesgericht "aus Schiedsrichtersicht ein Skandal".
Ex-Referee Kinhöfer: DFB-Urteil zu Petersen ein "Skandal"