Ex-DFB-Präsident

Grindel tritt auch von Ämtern bei UEFA und FIFA zurück: „Jedes Maß verloren“

Grindel tritt auch von Ämtern bei UEFA und FIFA zurück: „Jedes Maß verloren“
Oliver Bierhoff bereut Özil-Zoff immer noch: „Wurden viele Fehler gemacht - auch von mir“
Oliver Bierhoff bereut Özil-Zoff immer noch: „Wurden viele Fehler gemacht - auch von mir“
Kovac über mögliche DFB-Rückkehr von Müller und Hummels: „Werden parat stehen, wenn...“
Kovac über mögliche DFB-Rückkehr von Müller und Hummels: „Werden parat stehen, wenn...“

DFB-Vize Frymuth mahnt: "Klar, dass es Grenzen gibt"

DFB-Vize Frymuth mahnt: "Klar, dass es Grenzen gibt"

Neuer "schmunzelt" in der Reha - Leipzig-Spiel als Ziel

Neuer "schmunzelt" in der Reha - Leipzig-Spiel als Ziel

Akademie-Leiter Haupt: "Viele beneiden uns um Top-Talente"

Akademie-Leiter Haupt: "Viele beneiden uns um Top-Talente"

Suche nach neuem DFB-Chef: Kandidaten-Vorstellung im Juli

Suche nach neuem DFB-Chef: Kandidaten-Vorstellung im Juli

Übersicht

Grindel-Nachfolger: Diese Kandidaten sind im Rennen um die DFB-Spitze

Grindel-Nachfolger: Diese Kandidaten sind im Rennen um die DFB-Spitze

Chef-Scouting

Grindel-Aus: DFB auf Suche nach einem Nachfolger - Diese Probleme müssen gelöst werden
Grindel-Aus: DFB auf Suche nach einem Nachfolger - Diese Probleme müssen gelöst werden

Fußball-Nationalmannschaft

Bierhoff räumt eigene Fehler im Fall Özil ein

Hamburg (dpa) - DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat sich selbstkritisch zu den Umständen des Rücktritts von Mesut Özil aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geäußert.
Bierhoff räumt eigene Fehler im Fall Özil ein

Testspiel gegen Japan

Trotz Patzer: Bundestrainerin will keine Torhüter-Diskussion

Zwei dicke Patzer von Stammtorhüterin Almuth Schult verhindern den dritten Sieg der DFB-Elf unter Martina Voss-Tecklenburg. Die Trainerin stärkt Schult nach dem 2:2 gegen Japan den Rücken. Ein Freifahrtsschein, als Nummer eins in die WM zu gehen, ist es nicht.
Trotz Patzer: Bundestrainerin will keine Torhüter-Diskussion

Kinkel-Nachfolger

DFB-Ethikchef Schneider will Amt nicht auf Dauer

Berlin (dpa) - Der kommissarische Vorsitzende der Ethik-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Nikolaus Schneider, will diese Aufgabe nur vorübergehend und nicht langfristig ausüben.
DFB-Ethikchef Schneider will Amt nicht auf Dauer

Grindel-Nachfolge

Bierhoff will nicht DFB-Präsident werden

Bierhoff will nicht DFB-Präsident werden

Video-Assist-Center

"Kölner Keller" - Wichtiger Ort im deutschen Profifußball

Seit der Spielzeit 2017/18 ist der Video-Assistent bei den Spielen der Fußball-Bundesliga im Einsatz. An sechs Arbeitsstationen verfolgen Referees in einem Kölner Keller die Begegnungen, um dem Schiedsrichter auf dem Platz im Zweifelsfall zu helfen.
"Kölner Keller" - Wichtiger Ort im deutschen Profifußball

Klare Ansage

Völler: DFB-Präsidentenamt "kommt für mich nicht infrage"

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler will nicht DFB-Präsident werden. Das bekräftigte er in einem Interview des "Kölner Stadt-Anzeiger".
Völler: DFB-Präsidentenamt "kommt für mich nicht infrage"

Nach Rücktritt

Ethikhüter, Staatsanwaltschaft, Zoll: Grindel im Fokus

Reinhard Grindel ist auch nach dem Rücktritt als DFB-Präsident nicht alle Sorgen los. Neben Staatsanwaltschaft und Zoll könnten ihm auch die Fußball-Institutionen noch Ungemach bereiten. Ein Gremium, dessen Einführung er propagierte, beschäftigt sich nun mit seinem Handeln.
Ethikhüter, Staatsanwaltschaft, Zoll: Grindel im Fokus

DFB-Interimspräsident

Koch: "Phantomdiskussion" um hauptamtlichen DFB-Präsidenten

Koch: "Phantomdiskussion" um hauptamtlichen DFB-Präsidenten

"Fehler im System"

Rauball und Seifert für hauptamtlichen DFB-Chef

Die Profi-Vertreter konkretisieren die Job-Beschreibung für den nächsten DFB-Präsidenten. Die Zeit des Ehrenamtes läuft nach 119 Jahren ab. In wenigen Wochen sollen Grundpfeiler einer Reform stehen. Wer den Verband aus der Krise führen soll, ist weiter total offen.
Rauball und Seifert für hauptamtlichen DFB-Chef

Deutscher Fußball-Bund

Rauball schließt hauptamtlichen DFB-Präsidenten nicht aus

Berlin (dpa) - Für Interimspräsident Reinhard Rauball ist die Einführung eines hauptamtlichen DFB-Vorsitzenden nach dem Rücktritt von Reinhard Grindel kein Tabu.
Rauball schließt hauptamtlichen DFB-Präsidenten nicht aus

Ehemaliger Nationalspieler

Metzelder: Keine Äußerung zum Amt des DFB-Präsidenten

Berlin (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder hat betont, dass er derzeit keine Stellungnahme zu Spekulationen um den Posten des DFB-Präsidenten abgeben will.
Metzelder: Keine Äußerung zum Amt des DFB-Präsidenten