Cyberkriminalität

Betrüger verkaufen erfundene Whatsapp-Mitgliedschaften

Betrüger verkaufen erfundene Whatsapp-Mitgliedschaften
Merkel beharrt im Asylstreit auf europäischer Lösung
#Welt
Merkel beharrt im Asylstreit auf europäischer Lösung
Merkel beharrt im Asylstreit auf europäischer Lösung
Düsseldorf verspielt 3-Tore-Führung - Bielefelds Serie endet
Düsseldorf verspielt 3-Tore-Führung - Bielefelds Serie endet

So leben Kinder in Deutschland

So leben Kinder in Deutschland

Staubsauger dürfen nicht mit leerem Beutel getestet werden

Staubsauger dürfen nicht mit leerem Beutel getestet werden

Continental sieht auch schwieriges viertes Quartal

Continental sieht auch schwieriges viertes Quartal

Grundschüler wissen wenig über Juden und Roma

Grundschüler wissen wenig über Juden und Roma
Fußball

Sonntagsspiele

2. Bundesliga: Nürnberg auf der Pole-Position

2. Bundesliga: Nürnberg auf der Pole-Position

Entwarnung in Deutschland

Salmonellen-Gefahr: Lactalis ruft weltweit Babymilchprodukte zurück
Salmonellen-Gefahr: Lactalis ruft weltweit Babymilchprodukte zurück

Nährboden frü Vorurteile

Grundschüler wissen laut Studie wenig über Juden und Roma

Ein Großteil der Grundschüler hat laut einer neuen Studie keine Ahnung, was die Begriffe "Jude" oder "Roma" bedeuten. Viele Schüler glauben zwar zu wissen, dass Juden während des Zweiten Weltkriegs verfolgt wurden. Ganz sicher sind sie sich da allerdings auch nicht.
Grundschüler wissen laut Studie wenig über Juden und Roma

One statt Drive

Google stellt seine kostenpflichtigen Cloud-Speicher-Abos um

Google Drive wird zu Google One: Das Unternehmen benennt seinen Cloud-Speicher-Dienst um und ändert Angebote und Preise. Neu ist auch eine Familienfunktion.
Google stellt seine kostenpflichtigen Cloud-Speicher-Abos um

Top-Spiel am Montagabend

St. Pauli ist Tabellenführer auf Zeit - Union unbesiegt

Die Freude über Tabellenplatz eins ist für St. Pauli von begrenzter Dauer. Erst am Montagabend spielen die Favoriten HSV und Köln gegeneinander und machen die Tabellenführung unter sich aus. Berlin bleibt in der Liga unbesiegt und Duisburg gelingt der erste Heimsieg.
St. Pauli ist Tabellenführer auf Zeit - Union unbesiegt

Mitlesen verweigert

Chatdienst Telegram muss Strafe in Russland hinnehmen

Chatdienst Telegram muss Strafe in Russland hinnehmen

Zurück zu den Wurzeln

Ottfried Fischer: München geht den Bach runter

Der Kabarettist und Schauspieler hat es noch nie bereut, nach Passau gezogen zu sein, wo er jetzt im ehemaligen Haus seiner Großeltern wohnt. in der Landeshauptstadt hingegen lebten nur noch Heimatlose, meint er.
Ottfried Fischer: München geht den Bach runter

Sicher Autofahren

Was ist bei blinkender Warnleuchte im Cockpit zu tun?

Warn- und Kontrollleuchten sind nützlich. Sie können aber auch Rätsel aufgeben, weil sich die Anzeigen je nach Hersteller und Modell unterscheiden. Deswegen kann ein Blick in die Bedienungsanleitung enorm helfen.
Was ist bei blinkender Warnleuchte im Cockpit zu tun?

Stahlseil gespannt

ICE-Strecke bei Nürnberg manipuliert

Auf der ICE-Strecke zwischen Nürnberg und München fährt ein Zug gegen ein gespanntes Stahlseil. Ermittler finden später ein Drohschreiben. War es ein Anschlagsversuch?
ICE-Strecke bei Nürnberg manipuliert

2. Liga

Pauli verpasst Sprung an die Spitze - Remis im Kellerduell

Pauli verpasst Sprung an die Spitze - Remis im Kellerduell

Studie

Deutsche geben Millionen für Halloween-Süßigkeiten aus

Düsseldorf (dpa) - Die Verbraucher in Deutschland geben Millionen für Halloween-Süßigkeiten aus. 2017 kauften sie für das Gruselfest rund 1700 Tonnen Fruchtgummi-Vampire, Schokoladen-Glubschaugen und Schaumzucker-Gebisse und bezahlten dafür knapp zehn Millionen Euro.
Deutsche geben Millionen für Halloween-Süßigkeiten aus

Deutsch-österreichische Grenze

Erst drei Zurückweisungen aufgrund von Einreisesperren

Diese Zahlen müssen Horst Seehofer schmerzen. Die im Sommer unter größtmöglichem politischen Getöse durchgesetzte Wiedereinreisesperre für abgelehnte Asylbewerber bringt: gar nichts.
Erst drei Zurückweisungen aufgrund von Einreisesperren

Teures Steuerschlupfloch

Medien: Schaden durch "Cum-Ex" bei 55 Milliarden Euro

Durch das Hin- und Herschieben von Aktien wurden EU-weit Finanzämter getäuscht. Sie erstatteten Milliardensummen an Steuern zurück, die nie gezahlt wurden. Der Schaden könnte bei über 50 Milliarden liegen - durch neue Erkenntnisse gerät die Bundesregierung in Erklärungsnot.
Medien: Schaden durch "Cum-Ex" bei 55 Milliarden Euro