Im Herbst folgt die nächste Prüfung

Alle haben bestanden: DFL erteilt Lizenzen für Profiligen

Alle haben bestanden: DFL erteilt Lizenzen für Profiligen
Relegation im Ticker: Gute KSC- Ausgangslage für das Rückspiel
Relegation im Ticker: Gute KSC- Ausgangslage für das Rückspiel
Relegation: Karlsruher SC erkämpft im Hinspiel Remis gegen Aue
Relegation: Karlsruher SC erkämpft im Hinspiel Remis gegen Aue

1500 Fans bejubeln Absteiger HSV beim Trainingsauftakt

1500 Fans bejubeln Absteiger HSV beim Trainingsauftakt

HSV: Neue Liga, bekannte Profis, unerklärliche Euphorie

HSV: Neue Liga, bekannte Profis, unerklärliche Euphorie

Hamburger SV beginnt Saisonvorbereitung

Hamburger SV beginnt Saisonvorbereitung

Hoffmann: Zweitliga-Saison "wird kein Selbstgänger"

Hoffmann: Zweitliga-Saison "wird kein Selbstgänger"

„Unanfechtbare Tatsachenentscheidung“

Aue nach Fehlentscheidungen in der Relegation: DFB weist Einspruch zurück

Aue nach Fehlentscheidungen in der Relegation: DFB weist Einspruch zurück

Aue in der Relegation

Braunschweig steigt ab - Fortuna Düsseldorf ist Meister
Braunschweig steigt ab - Fortuna Düsseldorf ist Meister

Fairplay-Statistik

Bayern München und Union Berlin sind fairste Teams

Frankfurt/Main (dpa) - Meister FC Bayern München und der 1. FC Union Berlin sind die fairsten Teams der abgelaufenen Spielzeit.
Bayern München und Union Berlin sind fairste Teams

Rauchbomben beim Saisonfinale

Hamburger SV zu 115.000 Euro Geldstrafe verurteilt

Frankfurt/Main (dpa) - Bundesliga-Absteiger Hamburger SV ist wegen Zuschauerausschreitungen mit einer der höchsten Geldstrafen im deutschen Fußball belegt worden. Wie das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mitteilte, müssen die Hanseaten 115.000 Euro zahlen.
Hamburger SV zu 115.000 Euro Geldstrafe verurteilt

2. Liga

Hoffmann lehnt mehr Kühne-Anteile an der HSV-Fußball AG ab

Klaus Michael Kühne will den HSV noch mehr unterstützen. Vorstandschef Bernd Hoffmann lehnt aber weitere Anteilsverkäufe an den Milliardär ab. Dafür müsste zudem die Satzung geändert werden.
Hoffmann lehnt mehr Kühne-Anteile an der HSV-Fußball AG ab

HSV-Investor

Kühne schwärmt von Trainer Titz und will Geld geben

Kühne schwärmt von Trainer Titz und will Geld geben

Nach Hunt-Vertrag

HSV-Gerüst für Unternehmen Wiederaufstieg steht

Nach Sakai und Holtby bleibt auch Hunt trotz des Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga dem HSV treu. Auch der nach England ausgeliehene Torjäger Lasogga könnte nach Hamburg zurückkehren.
HSV-Gerüst für Unternehmen Wiederaufstieg steht

Trainer mit Ambitionen

Neuer Coach: Schweizer Fischer soll Union Berlin nach oben führen

Der 1. FC Union Berlin hat nach längerer Suche einen neuen Trainer. Meistercoach Urs Fischer soll die Köpenicker wieder nach oben führen. Schon kommende Saison will er im Aufstiegsrennen "ein Wörtchen mitreden können".
Neuer Coach: Schweizer Fischer soll Union Berlin nach oben führen

2. Liga

Sportvorstand Becker will den HSV konsolidieren

Hamburg (dpa) - Der neue Sportvorstand Ralf Becker will den Hamburger SV nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga sportlich und wirtschaftlich wieder auf solide Beine stellen.
Sportvorstand Becker will den HSV konsolidieren

Vertrag bis 2021

Neuer HSV-Sportvorstand Becker vor schwerer Aufgabe

Neuer HSV-Sportvorstand Becker vor schwerer Aufgabe

Zweitliga-Toptorjäger

Medien: Düsseldorf vor Transfer von Marvin Ducksch

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf steht wohl kurz vor der Verpflichtung von Zweitliga-Torschützenkönig Marvin Ducksch. Der mit 18 Treffern erfolgreichste Stürmer der abgelaufenen Saison in der 2. Fußball-Bundesliga bestätigte der "Bild"-Zeitung ein Angebot des Bundesliga-Aufsteigers.
Medien: Düsseldorf vor Transfer von Marvin Ducksch

Ex-Bayern-Coach

Anfang-Nachfolge geklärt: Walter wird Holstein-Trainer

Kiel (dpa) - Tim Walter wird neuer Trainer von Holstein Kiel. Das teilte der Fußball-Zweitligist mit. Der 42-Jährige hat nach Vereinsangaben einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben.
Anfang-Nachfolge geklärt: Walter wird Holstein-Trainer

Trotz Abstieg

Ex-Nationalspieler Lewis Holtby bleibt beim Hamburger SV

Hamburg (dpa) - Bundesliga-Absteiger Hamburger SV kann auch in der nächsten Spielzeit auf Mittelfeldspieler Lewis Holtby setzen. Der 27-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei den Hanseaten um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2019. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur muss Holtby aber deutliche Gehaltseinbußen von mehr als 50 Prozent hinnehmen. Zuletzt soll der Ex-Nationalspieler 3 bis 3,5 Millionen Euro im Jahr verdient haben.
Ex-Nationalspieler Lewis Holtby bleibt beim Hamburger SV