1. extratipp.com
  2. #Stars

„Zu viel“: Neu-Mama Eva Benetatou gibt Hund vorübergehend ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Eva Benetatou mit Sohn George - im Hintergrund sieht man ihren Hund Sheikha (Fotomontage)
Eva Benetatou gibt Hund Sheikha wegen ihres Sohnes vorerst zu ihrem Papa (Fotomontage) © Screenshot/Instagram/evanthiabenetatou

Als alleinerziehende Mutter hat Eva Benetatou derzeit alle Hände voll zu tun. Deshalb sah sich der TV-Star nun dazu gezwungen, ihren geliebten Hund abzugeben.

Düsseldorf - Das Leben von Eva Benetatou (29) wurde in letzter Zeit ganz schön durchgewirbelt. Ging sie davon aus, in Kürze gemeinsam mit Chris Broy (32) zum ersten Mal Nachwuchs zu erwarten, verließ er sie nach seiner Teilnahme bei „Kampf der Realitystars“ plötzlich. Der Aufschrei war anschließend riesig. Im Juni erblickte dann der kleine George Angelos das Licht der Welt. Die Freude darüber war riesig, doch das Leben als alleinerziehende Mami stellt sie derzeit auch mächtig auf die Probe. Eva musste deshalb eine schwere Entscheidung übers Herz bringen: Sie hat ihren geliebten Hund abgegeben.

Eva Benetatou gibt Hund Sheikha zu ihrem Vater

Auch nach der Geburt ihres ersten Sohnes lässt es sich Eva (hier gibt’s alle Infos über den TV-Star) nicht nehmen, ihre Fans bei Instagram mitzunehmen, dabei gestand sie direkt zu Beginn, mit der Rolle als alleinerziehende Mutter etwas überfordert zu sein. Um vollkommen für George da zu sein, ringt sich die junge Mutter nun dazu durch, ihre Hundedame Sheikha vorerst ihrem Vater zu überlassen. „Ich habe heute Morgen meine Sheikha in den Zug gesetzt. Die ist jetzt bei meinem Papa“, bringt die hübsche Brünette ihre Follower auf den neusten Stand.

„Mein Papa wollte mich ein bisschen entlasten. Ich komme mit der ganzen Sache nicht mehr hinterher und fühle mich schlecht, dass ich für die Sheikha nicht zu hundert Prozent da sein kann wegen des Babys“, gesteht sie anschließend. Eine Entscheidung, die Eva Benetatou alles andere als leicht fiel, dennoch unausweichlich scheint.

Eva Benetatou erklärt ihre Entscheidung auf Instagram

„Ihr merkt, es fällt mir schwer darüber zu sprechen, weil es mir einfach nur wehtut“, so Eva. Doch die Trennung von der kleinen Hundedame ist nur für kurze Dauer, wie der TV-Star anschließend erklärt. „Sheikha kommt natürlich wieder zu mir. Ich schaffe das nicht ohne sie. Ich werde die nächsten Tage sehr traurig sein, da bin ich sicher.“

Eva Benetatou mit Exfreund Chris Broy
Eva Benetatou und Chris Broy waren von 2019 bis 2021 ein Paar. © Screenshot Instagram

Trotz des Trennungsschmerzes versucht Eva Benetatou die Situation positiv zu sehen: „Aber ich weiß, sie ist in guten Händen und die kleine Auszeit tut mir sicherlich gut. Vor allem jetzt gerade, wo der Kleine extreme Koliken hat, ist das einfach ein bisschen zu viel für mich momentan.“ Wir wünschen der jungen Mutter weiterhin alles Gute.

Auch interessant

Kommentare