1. extratipp.com
  2. #Stars

Emotionaler Abschied: Letzte „heute“-Sendung von Petra Gerster

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Fotomontage: Petra Gerster in ihrer letzten „heute“-Sendung am 26.Mai
Petra Gerster verlässt nach über 30 Jahren das ZDF (Fotomontage) © picture alliance/dpa/ZDF | -

ZDF: Nach über 30 Jahren verlässt Petra Gerster das ZDF. Es wird ein emotionaler Abschied.

Mainz - Am Mittwochabend (26. Mai) moderierte Petra Gerster (66) zum letzten Mal die ZDF-Nachrichtensendung „heute.“ Rund 5 Millionen Zuschauer:innen sollten dem ZDF-Star dabei zusehen. Zunächst führte sie normal durch die Sendung, zum Schluss wurde es dann doch ein emotionaler TV-Abschied.

1989 kam Petra Gerster zum ZDF, war über 10 Jahre Redakteurin und Moderatorin von „ML Mona Lisa.“ Seit 1998 moderierte Gerster die „heute“-Nachrichten, gewann 1999 für ihre Präsentationsleistung den Bambi. Nach über 30 Jahren verlässt die gebürtige Wormserin nun das ZDF (Das sind die erfolgreichsten TV-Moderatoren:innen Deutschlands).

Petra Gerster bekommt von Norbert Lehmann einen Blumenstrauß überreicht
Petra Gerster bekommt von Norbert Lehmann einen Blumenstrauß überreicht © ZDF

Extratipp.com bei Telegram: Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen

Nach über 30 Jahren verlässt Petra Gerster das ZDF

„Petra Gerster hat mehr als zwei Jahrzehnte der 19-Uhr-heute-Sendung im ZDF Gesicht und Charakter gegeben und war dabei immer ein Ruhe- und Orientierungspunkt im täglichen Nachrichtensturm“, erklärt die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten. Sie sei „eine erfahrene Journalistin, eine kluge Kollegin und eine Frau, die von innen leuchtet.“

Als ihr Kollege Norbert Lehmann zum Ende der Sendung das Wort ergreift und erklärt, es handele sich um Petra Gersters 3.661ste „heute“-Sendung kann sie es selbst kaum glauben. „Ein riesen Gewinn für deinen Mann, ein riesen Verlust für uns“, verabschiedet sie Lehmann in den Ruhestand. Es folgt eine Hommage an die Journalistin, die nach eigener Aussage immer versucht habe „Frauen zur Sprache zu bringen.“ Das äußerte sich nicht nur thematisch, sondern auch sprachlich. So war Petra Gerster eine der ersten Journalist:innen, die genderte.

Petra Gerster: „Lebbe geht weider“

Zum Schluss wendet sie sich selbst noch einmal an ihre Zuschauer:innen: „Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, das war’s für mich“, beginnt sie sichtlich gerührt. „Fast 23 Jahre lang durfte ich Sie an dieser Stelle mit den Nachrichten des Tages versorgen. Heute zum letzten Mal. Ich danke Ihnen von Herzen für das Vertrauen, das Sie mir und allen, die an dieser Sendung beteiligt sind, entgegengebracht haben - die wichtigste Voraussetzung für unsere Arbeit. Das ‚heute‘-Team macht weiter, genauso sorgfältig und engagiert wie immer.“ Dann verabschiedet sich Petra Gerster mit einem Zitat des ehemaligen Frankfurter Fußballtrainers Dragoslav Stepanović: „Lebbe geht weider.“

Auch interessant

Kommentare