1. extratipp.com
  2. #Stars

„Nicht ganz knusper“: Yeliz lässt Fans abstimmen, ob Jimi Blue bei Geburt dabei sein darf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

„Nicht ganz knusper“: Yeliz lässt Fans abstimmen, ob Jimi Blue bei Geburt dabei sein darf
„Nicht ganz knusper“: Yeliz lässt Fans abstimmen, ob Jimi Blue bei Geburt dabei sein darf © Screenshot/Instagram/_yelizkoc_

Noch immer steht die Frage im Raum, ob Jimi Blue Ochsenknecht trotz der Trennung von Yeliz Koc bei der Geburt ihres gemeinsamen Kindes dabei sein wird. Auf Instagram holte sich der TV-Star nun Rat bei ihrer Community.

Berlin - Nach etlichen Spekulationen bestätigte Jimi Blue Ochsenknecht (29) vor wenigen Wochen, dass es zwischen ihm und Yeliz Koc (27) aus ist. Ein heftiger Schlag nicht nur für Fans der beiden. Denn bei der Bekanntmachung der Trennung saß die Brünette beim Arzt und wusste nicht, was mit ihrem Kind ist. Dass Jimi ausgerechnet diesen Zeitpunkt nutzte, um die Öffentlichkeit zu informieren, ist für Yeliz noch immer Unverständlich. Doch das ist nicht der einzige Punkt, der ihr derzeit viele Nerven kostet. Auch die Frage, ob ihr Ex sie in Kürze in den Kreißsaal begleiten darf, ist noch immer offen. Der TV-Star holte sich deshalb nun den Rat ihrer Community - ganz zum Unverständnis vieler Fans.

Yeliz Koc hat seit Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft mit diversen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.
Yeliz Koc hat seit Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft mit diversen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen © Instagram

Yeliz Kocs Abstimmung, ob Jimi bei der Geburt dabei sein darf, trifft auf Unverständnis der Fans

Yeliz Koc hat es derzeit nicht leicht. Der TV-Star musste kürzlich nicht nur die Trennung von ihrem Ex verkraften, sondern steht seitdem auch unter Beschuss. Nicht nur etliche Familienmitglieder von Jimi mischen sich derzeit ein, auch die Öffentlichkeit macht der Hochschwangeren immer wieder heftige Vorwürfe. Umso schöner, dass sich die hübsche Brünette neben ihrer Mutter auch auf ihre Follower verlassen kann.

Yeliz hakt bei ihren Fans nach
Yeliz hakt bei ihren Fans nach © Screenshot/Instagram/_yelizkoc_

„Ich möchte alles richtig machen, deshalb ist mir eure Meinung sehr wichtig“, beginnt Yeliz Koc ihre Instagram-Story. Anschließend erkundigt sie sich bei ihren Fans, ob sie den Vater ihres Kindes trotz Trennung bei der Geburt dabeihaben wollen würden. Eine Frage, die zwar eindeutig mit Nein von den Fans beantwortet wurde, einige Follower aber auch mächtig auf die Palme brachte. Denn, dass ihre Community darüber entscheiden soll, ob ihr Ex sie in den Kreißsaal begleiten darf, ist für etliche zu viel des Guten.

Yeliz Koc ist sich noch immer unsicher, wer sie bei der Geburt begleiten soll

„Ob sie dem Kind später mal erzählt: Kind, ich hab im Netz abstimmen lassen, ob dein Papa bei deiner Geburt dabei sein sollte. Tut mir leid, die Frau hat was an der Klatsche“, kommentiert ein Fan Yeliz Entscheidung. „Nicht ganz knusper die alte. Sorry echt... Die kleine Maus tut mir jetzt schon leid“, steigt ein anderer ein.

Facebook-Nutzer schießen gegen Yeliz Koc
Facebook-Nutzer schießen gegen Yeliz Koc © Facebook

Harte Worte, die Yeliz da an den Kopf geworfen werden. Dabei stellte die Ex von Jimi Blue Ochsenknecht zuvor auf Instagram klar, sich lediglich die Meinungen ihrer Fans dazu anhören zu wollen. „Im Endeffekt mache ich eh das, was ich für richtig halte“, stellt sie klar. Wir sind gespannt, für wen sich die 27-Jährige am Ende dann entscheiden wird.

Auch interessant

Kommentare