1. extratipp.com
  2. #Stars

Seitensprünge? Willi Herrens Ex hat kein Verständnis, dass Jasmin seine Affären ausplaudert

Erstellt: Aktualisiert:

Willi Herren mit Ehefrau Jasmin Jennewein bei der 13. Dorint Charity Sports Night 2019 im Dorint Hotel an der Messe in
Seitensprünge? Willi Herrens Ex hat kein Verständnis, dass Jasmin seine Affären ausplaudert (Symbolbild). © Christoph Hardt/IMAGO

Willi Herren (†45) soll Seitensprünge mit Ex Jana Windolph gehabt haben. Ehefrau und Witwe Jasmin Herren wird von Jana Windolph kritisiert. 

Köln – Jana Windolph (44) feuert gegen Jasmin Herren (42). Begonnen hat das damit, dass vor einigen Tagen bekannt wurde, der Sänger Willi Herren (†45) habe Nacktfotos von anderen Frauen auf seinem Handy gehabt. Seine Witwe Jasmin hätte die pikanten Fotos entdeckt und gab daraufhin bekannt, dass der „Lindenstraße“-Schauspieler ihr mit seiner Ex Jana fremdgegangen sei.

Die Aussagen werden von Jana hart kritisiert. Gegenüber der „Bild“ gab sie ein Statement zu den Anschuldigungen von Jasmin ab. „Was Jasmin macht, ist für mich kein Trauern. Welch liebende Frau, die noch Gefühle für ihren verstorbenen Mann hat, würde intime und pikante Details wie Seitensprünge öffentlich machen?“, erklärt Jana und positioniert sich ganz klar gegen das Verhalten von Witwe Jasmin. 

Willi ist kein schlechter Mensch gewesen, nur weil er in der Vergangenheit untreu war

Jana hinterfragt ebenfalls die Beweggründe von Jasmin, welche auch aus „Love Island VIP“ (2020) mit Willi Herren bekannt ist, mit solchen Vorwürfen nach seinem Tod an die Öffentlichkeit zu gehen. Schließlich habe sich Jasmin von ihrem Ehemann kurz vor seinem Tod getrennt. „Man muss sich klarmachen, dass Jasmin ihn vor seinem Tod verlassen hat und bereits die Scheidung lief. „Wie kann sie jetzt die geschockte und betrogene Ex-Frau geben?“, ergänzt Jana noch. 

Hier sind wohl viele Gefühle und unverarbeitete Trauer wegen des schockierenden Todes von Ballermann-Star Willi Herren im Spiel. Auch seine Fans stellen sich auf Janas Seite und sind der Meinung es soll nicht mehr schlecht über den Verstorbenen gesprochen werden, er soll in Würde ruhen können. 

Auch interessant

Kommentare