1. extratipp.com
  2. Stars

„Wer soll das glauben“: Frauke Ludowig für gefaktes Hausfrauenfoto verspottet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Symbolbild eines Sataubsaugers, daneben Frauke Ludowig mit ihrem Hund.
Frauke Ludowig posiert mit Staubsauger. Unglaubwürdig, finden Fans. © Imago & Instagram/Frauke Ludowig

Auf Instagram bewirbt Frauke Ludowig einen Staubsauger. Doch das Bild sieht extrem posiert aus - das geht auch an ihren Fans nicht vorbei.

Neben ihren top-gestylten Bildern, Schnappschüssen mit Promis und Eindrücken aus ihrem Moderatorinnen-Alltag, teilt Frauke Ludowig (57) auch gern mal ganz authentische Bilder. So scheut die sympathische Blondine auch nicht davor zurück, sich völlig ungeschminkt von ihrer natürlichen Seite zu zeigen. Ihren 341.000 Followern scheint der Mix zu gefallen. Doch mit ihrem aktuellen Post scheint die 57-Jährige einen Griff ins Klo gelandet zu haben. Zahlreiche Fans meckern über das gestellte Bild.

Modisch gekleidet, perfekt frisiert und geschminkt. So präsentiert sich Frauke Ludowig in ihrem neusten Instagram-Foto. Nichts Außergewöhnliches. Außer, dass die Blondine einen Staubsauger schwingt. Neben ihr auf einem Sessel Tochter Nele und auf einem Kissen der Familienhund Cooper. Alle - sogar der Hund - schauen freudig in die Kamera.

„Welthundetag! … ist bei uns zu Hause eigentlich jeden Tag, seit wir Cooper haben. Wir hatten gerade Besuch von einer ganz tollen Ordnungsexpertin“, schreibt die Moderatorin unter das Bild. Dank der Tipps der Expertin und dem neuen Luxus-Staubsauger könne die TV-Bekanntheit nun ganz locker Ordnung halten. „Und alles ist hundehaarfrei“, schwärmt Frauke Ludowig. Ihren Post versieht die mit dem Hashtag #Werbungwegenmarkennennung.

Kommentare von Fans
Zahlreiche Fans beschweren sich über die „Werbung“ © Screenshots/Instagram

Dass es sich bei dem Bild um Werbung handelt, ist auf den ersten Blick zu erkennen. Denn gestellter könnte es kaum wirken. „Mittlerweile ist Instagram nur noch eine Werbeplattform. Schade“, schreibt ein Fan unter dem Post. Und auch dieser Follower ist enttäuscht von Frauke Ludowig: „Nur noch Werbeplattform - und Frauke Ludowig bekommt das absolut teure Gerät natürlich umsonst.“

Es wird gezweifelt: „Aber diese Rasse haart doch nicht, dachte ich!“ Und tatsächlich: Ein Goldendoodle, wie Cooper einer ist, hat keine Unterwolle und unterzieht sich deshalb keinem typischen Fellwechsel. Haare verliert er aber trotzdem. „Nur Werbung! Wer soll denn den Rest glauben!“, meckert ein weiterer Instagram-Nutzer. Ob Frauke Ludowig eine Haushaltshilfe hat? Zumindest scheint dieser Fan daran zu zweifeln, dass die Moderatorin selbst staubsaugt. 

Auch interessant

Kommentare