1. extratipp.com
  2. Stars

„Ich schlief unter der Brücke“: TV-Star Hardy Krüger jr. schockt mit Obdachlos-Geständnis

Erstellt:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Hardy Krüger Jr. und Reichbachbrücke
Hardy Krüger jr. war nach der Schauspielschule eine Zeit lang obdachlos und schlief unter der Reichenbachbrücke an der Isar © IMAGO / HRSchulz & IMAGO / Sven Simon

Nach der Schauspielschule bekam Hardy Krüger jr. keine Rollen. Er konnte sich keine Wohnung leisten und lebte unter der Reichenbachbrücke mit anderen Obdachlosen.

München - Hardy Krüger jr. (53) ist ein erfolgreicher TV-Star. Doch er hatte es nicht immer leicht, wie er gegenüber bild.de offenbart. Vor 30 Jahren lebte der jetzige TV-Star als Obdachloser unter der Reichenbachbrücke in München.

Als Hardy Krüger jr. 1991 die Schauspielschule in Hollywood „Lee Strasberg“ absolvierte, kehrte er hoffnungsvoll nach München zurück. Dort blieben ihm die Rollen in Film und Fernsehen jedoch aus. Die Folge: Krüger konnte sich keine Wohnung leisten. Um Hilfe wollte er auch niemanden bitten. Nichtmal seine Eltern: „Es war natürlich ein Stück weit Stolz dabei. Ich wollte nicht wieder zu Hause einziehen.“ Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

Hardy Krüger jr. mit Ehefrau Alice Krüger
Hardy Krüger wollte während seiner Obdachlosigkeit niemanden um Hilfe bitten © IMAGO Oryk HAIST/SVEN SIMON

Hardy Krüger jr. wohnte eine Zeit lang unter der Brücke

Daraufhin zog es den damals Obdachlosen an die Isar, wo er unter der Reichenbachbrücke lebte. Dort lernte er andere Obdachlose kennen und ihre Hintergründe: „Dort unter der Brücke lebten sehr intelligente, gebildete Menschen“, verrät der jetzige TV-Star. Doch während viele es nicht so leicht aus der Obdachlosigkeit schaffen, beschloss Hardy Krüger jr. dem ganzen ein Ende zu setzen und fing als Bar-Chef im „Café Wiener Platz“ an.

Die Besitzerin, Iris Berben (71), wusste damals nichts von Krügers Situation: „Iris wusste da nicht, dass ich obdachlos bin. Tagsüber habe ich dort gearbeitet, nachts an der Isar geschlafen“, verrät Hardy Krüger jr. Bald bekam er ein Zimmer in dem Anwesen des Café-Kochs und die Schauspiel-Anfragen flatterten auch zu. Über seine Zeit als Obdachloser schreibt Hardy Krüger jr. auch in seiner Biografie „Wendepunkte“.

Auch interessant

Kommentare