1. extratipp.com
  2. #Stars

Bill Kaulitz spielte als Kind mit Puppen - Mama erlaubte es

Erstellt: Aktualisiert:

Die Magdeburger Band "Tokio Hotel"
Bill Kaulitz spielte als Kind mit Puppen - Mama erlaubte es © Andreas Lander

Bereits als Kind wollte sich Bill Kaulitz nicht in Schubladen stecken lassen. Der „Tokio Hotel”-Frontstar gab kürzlich zu, dass er als Kind gerne mit Puppen spielte.

Berlin - Bill Kaulitz hat sich schon als Kind nicht in Schubladen stecken lassen. Der Sänger gab kürzlich zu, dass er als Kind gerne mit Puppen spielte.  Seine Mama ließ ihm damals die Freiheit - und dafür ist der „Tokio Hotel”-Star noch heute dankbar.

Mit seiner Band Tokio Hotel wurde Bill Kaulitz weltbekannt. In 2005 gelang gelang der Gruppe mit dem Hit „Durch den Monsun“ der Durchbruch. Heute fällt Frontsänger Bill nicht nur durch seine musikalischen Erfolge auf, sondern auch mit seiner äußerlichen Erscheinung. Der 31-Jährige bricht gerne Gendernormen und kleidet sich so, wie er möchte. Einfach mit dem Strom zu schwimmen war für Bill noch nie eine Option. Bereits in seiner Kindheit entschied er selber, mit welchen Spielzeugen er spielen möchte - seine Mama unterstütze das. Als Kaulitz sich damals entschied mit Puppen zu spielen, war das für seine Eltern kein Problem.

.„Ich glaube natürlich, dass ich das Glück hatte, dass meine Eltern mich haben einfach machen lassen und mir da nichts vorgegeben haben“, beschrieb Bill seine Kindheit in einem Gespräch mit „Apple”. Der Sänger verriet in dem Interview zur „Music‘s Pride Special zum CSD“ einige private Details aus seiner Kindheit. Der Musiker erklärte er habe es nie komisch gefunden, mit Barbies und Puppen zu spielen. Er fühlte sich außerdem schon immer von „Mädchensachen“ wie Glitzer und knalligen Farben angezogen.

Bill Kaulitz lässt sich nicht in Schubladen stecken

Schon als Kind hielt der Sänger nichts von veralteten Gendernormen. „Dann hieß es immer: ‚Ja, aber du bist ein Junge und du kannst das nicht.‘ Und gerade dann wollte ich es noch viel mehr“, erklärte Bill in dem Interview. Aus vermeintlichen Vorschriften hat sich der „Tokio Hotel”-Star noch nie etwas gemacht. Auch seine Eltern haben den Sänger immer unterstützt. Vor allem seine Mutter Simona habe ihn nie daran gehindert, sich frei zu entwickeln. „Sie ist ein ganz warmherziger, lieber Mensch“, schwärmte Bill.

Der Sänger öffnete sich kürzlich in seinem Buch „Career Suicide: Meine ersten dreißig Jahre” über seine Sexualität und sein Leben in der Öffentlichkeit.

Auch interessant

Kommentare