Schock für die ganze Familie

Todesdrama bei Jörg Wontorra - seine Hündin wurde vergiftet

Jörg Wontorra ist einer der wohl populärsten Sportmoderatoren im deutschen TV. Während es bei dem 71-Jährigen beruflich immer noch rund läuft, muss er jetzt privat einen herben Schicksalsschlag verkraften.

Köln - Man kennt ihn vor allem durch seine Moderation in der ARD-Sportschau, der Fußballsendung „ran - Sat. 1 Bundesliga“ und „Wontorra - der Fußball-Talk“: Jörg Wontorra (71). Der 71-Jährige ist bereits seit Jahren eine Größe in der deutschen Medienlandschaft (Das sind die erfolgreichsten TV-Moderatoren Deutschlands).

Auch wenn er bisweilen die Präsentation in Formaten wie „Erben gesucht“ oder „Bitte melde dich“ übernahm, blieb er dem Sportjournalimus stets treu und machte sich dort über die Jahre einen Namen. Während der Star-Moderator auch heute noch beruflich aktiv ist, ereilte ihn privat nun ein herber Schicksalsschlag.

Sportmoderator Jörg Wontorra trauert aktuell um ein Familienmitglied

Todesdrama bei Jörg Wontorra - „Blutbild war ein Schock

Sportmoderator Jörg Wontorra hat aktuell ein schweres Todesdrama zu verkraften. Denn: Cavalli - die Labrador-Hündin der Familie - starb mit elf Jahren an einer Vergiftung. Das berichtete die Bild-Zeitung am 24. August. Der Hund soll während eines abendlichen Spaziergangs etwas gefressen haben. „Ich sah, dass sie an etwas rumschnüffelte, es runterschluckte“, erinnert sich der 71-Jährige. Zuerst soll er nichts Ungewöhnliches bemerkt haben. Am nächsten Morgen wirkte die Hündin jedoch erschöpft und abwesend - „Sie zitterte, wollte nicht in den Garten.“

Als Wontorras Frau Susanne Bausch (57) am Abend von einer Reise zurückkehrte, brachte sie Cavalli sofort in eine Klinik. Das Blutbild war ein Schock. Der Grund für die schlechte Verfassung des Tieres: eine Xylitol-Vergiftung. Während der Süßstoff normalerweise harmlos ist, wirkt er bei Hunden toxisch. Eine Dosis von mindestens 120 Gramm führte daher wenig später zum Tod Cavallis.

Das sagt Tochter Laura Wontorra zu dem dramatischen Vorfall

Jörg Wontorra ist sich sicher: die Vergiftung seines Hundes war kein Zufall. „Das war ein gezielter Giftanschlag. Wie kommt so eine große Menge Süßstoff in das Gebüsch vor unserem Haus?“, fragt sich der Moderator. Auch seine Tochter Laura Wontorra (31) ist laut rtl.de am Boden zerstört: „Der Tod von Cavalli ist für unsere ganze Familie ein wirklicher Verlust und macht uns tief traurig. Vor allem mit dem Wissen, dass Cavalli heute noch bei uns wäre, wenn dieser hinterhältige und feige Mensch nicht den giftigen Köder ausgelegt hätte."

Gemeinsam sucht die Familie jetzt nach dem Schuldigen: „Wir werden alles tun, um den Täter herauszufinden, so dass er nicht noch weiteren Tieren das gleiche Schicksal zufügen kann", stellt Laura Wontorra klar. Eine Belohnung von 5000 Euro für den Hinweis, der die Ergreifung des Straffälligen nach sich zieht, ist nun der erste Schritt.

Passender Inhalt: Dramatischer Unfalltod bei ZDF-Fernsehgarten-Star lässt Fernsehzuschauer nicht los

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com, ist auf die Themen Schlager und Musik spezialisiert und interessiert sich für alles rund um die Welt der Promis - Dabei ist es egal, ob es sich um Michael Jackson, Helene Fischer oder Britney Spears handelt. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Wolfram Kastl & Britta Pedersen/dpa/picture alliance & Screenshot Twitter

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare