1. extratipp.com
  2. #Stars

„Nur noch eine Frechheit“: Tatort-Zuschauer machen ARD Vorwürfe

Erstellt: Aktualisiert:

Tatort-Logo
ARD-Krimireihe „Tatort“ © Winfried Rothermel

Die Fans des TV-Formats haben sich bei dem Sender über die zahlreichen Wiederholungen beschwert. Zuvor waren die beliebtesten Folgen vorgestellt worden. 

München – Die beliebte „Tatort“-Kriminalfilm-Reihe der ARD ist seit dem Jahr 1970 eines der beliebtesten TV-Formate der Fans von spannenden Fällen, von denen bisher über 1.100 Filme entstanden sind. Die dabei am erfolgreichsten Tatorte stammen traditionell aus Münster und Köln. Für zahlreiche Fans ist der „Tatort“ das Highlight ihres Sonntagabends, die sich nicht davor scheuen, ihre Kritik zu äußern, wenn sie diese für angebracht halten. So waren sich die ARD-Zuschauer einig, als es um den „Tatort“ vom vergangenen Sonntag (18. Juli) ging. Viele Fans des TV-Formats beschwerten sich über Facebook über die „Allmächtig“-Folge des Tatorts aus München, in dem es um das Verschwinden eines Reality-Stars geht. Die zahlreichen Beschwerden tauchten auf, weil es sich bei dem „Tatort“ nämlich um die Wiederholung der Geschichte aus dem Jahr 2013 handelt. So regte sich beispielsweise ein Zuschauer darüber auf, dass die Folge aus der „Tatort“-Mottenkisten geholt worden wäre, die vom vielen wiederholen schon angegilbt sei. Bleibt zu hoffen, dass die Beschwerden der Fans etwas bewirkt haben und sie in Zukunft somit weniger Wiederholungen der erfolgreichen TV-Reihe zu sehen bekommen werden. Der Tatort befindet sich derzeit in der Sommerpause.

Die Krimiserie „Tatort“ ist immer Sonntags um 20.15 Uhr in der ARD zu sehen. 

Zuvor wurden die meistgesehenen „Tatort“-Fälle aus der ARD Mediathek vorgestellt

Die „Tatort“-Kriminalfilm-Reihe stellte zuvor über die Social Media-Plattform Instagram die aktuell meistgesehenen Fälle aus der ARD Mediathek vor. Als die drei dabei vorgestellten spannenden Kriminalfälle, die von den Fans des ARD-TV-Formats derzeit am häufigsten angeschaut werden, wurden die Folgen „Tatort: Vielleicht“, „Tatort: Mord Ex Machina“ und „Tatort: Spieglein, Spieglein“ genannt. Im Rahmen des Postings wurden zudem drei Fotos aus den jeweiligen Folgen der beliebten Kriminalfilm-Reihe mit den Fans geteilt. Eingeschweißte Fans, die die Folgen noch nicht gesehen haben, sollten die drei spannenden Geschichten also auf keinen Fall verpassen! 

Auch interessant

Kommentare