1. extratipp.com
  2. #Stars

„Stevie“: Eminems Kind outet sich als genderfluid

Erstellt: Aktualisiert:

Früher Whitney (links) heute Stevie (rechts)
Früher Whitney (links) heute Stevie (rechts) © TikTok/StonedCow


Eminems Kind hat seine Reise zu sich selbst enthüllt. Der Webstar betrachtet sich mal als Frau und mal als Mann. 

USA – Stevie Laine (19) ist bei ihren Followern als eines der Adoptivkinder des 48-jährigen amerikanischen Rappers Eminem bekannt und lässt ihre Fans über ihre Social-Media-Plattform in regelmäßigen Abständen an ihrem Alltag teilhaben. Nun soll der TikTok-Star, der im Jahr 2005 als Dreijährige von dem Musiker adoptiert wurde, endlich zu sich selbst gefunden haben.

Stevie Laine, die innerhalb eines unkonventionellen Familienkonzepts aufwuchs, veröffentlichte über ihren Account auf TikTok einen Clip, in dem sie verriet, dass sie sich selbst als genderfluid definieren würde. Eminems Adoptivkind, das als Whitney geboren wurde, sprach in dem Video offen über seine Reise zu sich selbst. Stevie Laine enthüllte, dass sie sich im Laufe ihrer Jugend selbst als Frau wahrnahm, was sich jedoch mit der Zeit änderte.

Zunächst verstand sich die Prominente als „Whitney, sie/ihr“, bis der Webstar seine Pronomen in geschlechtsneutrale veränderte. Daraufhin fühlte sich Stevie sowohl von weiblichen als auch von männlichen Pronomen angesprochen und änderte schließlich auch ihren Namen. 

Der TikTok-Star versteht sich mal als Frau und mal als Mann 

Stevie Laine enthüllte im Rahmen des von ihr geteilten TikTok-Videos, dass sie sich nicht einem der binären Geschlechter zugehörig fühlt und sich mal als Frau und mal als Mann betrachten würde. Das Adoptivkind des 48-jährigen Musikers Eminem fügte dem Clip zudem hinzu, dass es andauernd wachsen und sich verändern würde. Stevie Laine verriet zudem, dass ihre Follower ihre Reise mitverfolgen können, im Laufe derer sie sich immer wohler in ihrer Haut fühlen würde. Stevie fügte dem Posting zudem die passenden Hashtags #genderfluid und #bi hinzu. 

Auch interessant

Kommentare