Pannen-Show

Peinliche Panne - Abbruch der Dreharbeiten zu Stefan Raabs neuer Show

Peinliche Panne bei der Aufzeichnung zu Stefan Raabs neuer Show auf ProSieben. Mittendrin mussten die Dreharbeiten abgebrochen und das Publikum nach Hause geschickt werden.

Köln - Niemals geht man so ganz - Seit 5 Jahren ist Stefan Raab (53) weg vom Bildschirm. Das Arbeiten im TV lässt ihn dennoch nicht los. Nachdem er eine Ersatz-Show für den ausgefallenen ESC auf die Beine gestellt hatte, folgt nun eine neue TV-Show „made by Raab“.

Abbruch der Dreharbeiten zu Stefan Raabs neuer Show „FameMaker“

„FameMaker“ soll die Sendung heißen, die am vergangenen Dienstag, den 11. August in Köln aufgezeichnet werden sollte. Tom Neuwirth (31) alias Conchita Wurst wird als Moderator bei „FameMaker“ vor der Kamera stehen. Vor einer Jury müssen Kandidaten einen Song performen. Das geschieht unter einer Glocke, sodass die Jury nur die Bewegungen der Teilnehmer sehen kann, aber nicht deren Gesang mitbekommt. Doch die Aufzeichnung lief schief und musste nach drei Stunden abgebrochen werden. Die 120 Studiogäste, die trotz Corona, im Publikum saßen, mussten das Studio verlassen, wie bild.de berichtete.

Es stellte sich heraus, das die Kuppel nicht schalldicht war und somit die Jury das Singen der Kandidaten hören konnte. Damit war der Sinn der Show verloren. Im Herbst soll „FameMaker" auf ProSieben zu sehen sein, wenn bis dahin das Problem mit der Kuppel gelöst werden konnte.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare