1. extratipp.com
  2. Stars

„Es ist etwas vorgefallen“: Fans in großer Sorge nach Heul-Attacke von Amira Pocher

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Amira Pocher weint und zuckt mit den Schultern
Amira Pocher bereitet Fans mit Heul-Video große Sorgen © Amira Pocher Instagram & picture alliance/dpa | Ole Spata

Amira Pocher macht ihren Followern mit ihrer Instagram-Story große Sorgen. In Tränen meldet sie sich bei ihren Fans und offenbart, etwas sei etwas vorgefallen, was ihr derzeit viele Probleme bereite.

Köln - In den letzten Tagen war es eher ruhig um die Moderatorin Amira Pocher (29). Erzählte sie ihren Fans vor wenigen Wochen noch begeistert von ihrer Teilnahme an der diesjährigen „Let‘s Dance“-Staffel, so bereitet ihre jüngste Instagram-Story ihren Fans nun große Sorgen.

Die Ehefrau von Comedian Oliver Pocher (43) meldet sich mit traurigen News bei ihren knapp 940.000 Followern. Die Moderatorin war in den letzten Tagen „richtig down“ und hat „sehr viel geweint“. Das berichtet sie vor wenigen Tagen in ihrer Instagram-Story. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Amira Pocher bereitet Fans mit Heul-Video große Sorgen

Bereits vor einem Jahr offenbarte Amira Pocher, sie leide unter heftigen Angstzuständen. Diese bestimmen nicht nur ihren Alltag, sondern bringen ihr auch häufig Todesängste. Vor allem das Reisen bereitet der 29-Jährigen oft Probleme. Auf Instagram meldet sie sich nun mit besonders besorgniserregenden Nachrichten: „Es ist etwas vorgefallen, das will ich hier gar nicht thematisieren. Es ist eh nur eine Frage der Zeit bis das rauskommt. Aber ich möchte dem keine Aufmerksamkeit schenken“.

So ganz mit der Sprache rausrücken, möchte Amira aber nicht. Was genau vorgefallen ist, behält die 29-Jährige lieber für sich. Doch der Zweifachmutter scheint es schon ein wenig besser zu gehen. Auch ihre Flugangst hat sie, in der First Class, überwinden können. Momentan verbringt sie eine kleine Auszeit mit ihrem Mann und ihren Kindern im Oman. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare