1. extratipp.com
  2. Stars

Drei Jahre lang gestillt: Peggy Jerofke überlegt, sich die Brüste machen zu lassen, wie sie im Interview mit extratipp.com verrät

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Peggy Jerofke im Bikini, daneben mit ihrem Mann und der Tochter
Peggy lebt mit ihrem Steff und der gemeinsamen Tochter Josephine auf Mallorca. © Instagram/Peggy Jerofke

Im Interview mit extratipp.com spricht Peggy Jerofke darüber, wie Instagram-Filter süchtig machen können und ihre Pläne, was Beauty-OPs angeht.

Vor einiger Zeit sah sich Peggy Jerofke (45) mit der unbequemen Wahrheit konfrontiert. Nachdem sie eine aktuelle Folge „Goodbye Deutschland“ anschaute, wandte sie sich auf Instagram an ihre Fans. „Wenn ich mich da sehe, bekomme ich ernsthaft Depressionen“, erzählte sie ihren Fans bereits im August. Der Grund: Die Auswanderin ist es gewohnt, ihr Gesicht mithilfe von Instagram-Filtern glatter und jünger zaubern zu können. Im TV hat sie diese Möglichkeit nicht.

 „In Kürze startet das Sommerhaus, dann seht ihr eh die ungefilterte Wahrheit“, gab die Partnerin von Steff Jerkel schon damals zu bedenken. Und jetzt, wo „Das Sommerhaus der Stars“ gestartet ist, hat extratipp.com nachgefragt: Wie ist es für die Blondine sich im TV zu sehen? (Alle Interviews von extratipp.com auf der Themenseite)

Peggy Jerofke zieht Beauty OPs in Erwägung

Warum macht sich Peggy Jerofke überhaupt so einen Druck? Nicht nur für ihr Alter sieht die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin super aus! „Es ist gar nicht der Druck des Älterwerdens. Ich habe mir schon immer eine makellose Haut gewünscht. Und dann probiert man den ersten Filter und denkt ‚wau‘! Haut ohne Poren ohne Narben, das was ich immer wollte“, schwärmt die Mama einer Dreijährigen. Doch sie weiß auch: „Da kann man schnell süchtig nach werden!“

Sich jetzt ganz ungefiltert im „Sommerhaus der Stars“ zu sehen, sei trotzdem kein Problem für die Frau von Steff. „Ich bin zwar generell sehr selbstkritisch aber ich freue mich, dass die Menschen mich einfach mal von einer anderen Seite kennenlernen und da ist für mich das Aussehen eher zweitrangig“, erzählt die Blondine.

Wenn man sowieso schon selbstkritisch ist, kann es nicht einfach sein, einen Mann wie Steff zu haben. Der machte im vergangenen Jahr Schlagzeilen, als er bei „Kampf der Realitystars“ herausposaunte, Peggy habe zwar einen tollen Körper, aber ihr Gesicht sei einfach alt. Doch Peggy nimmt solche Aussagen gelassen: „Wir sind seit 23 Jahren zusammen und ich kenne Steff sehr gut und weiß, wie er es meint.“

Trotzdem erwägt die „Sommerhaus der Stars“-Kandidatin (alle Kandidaten im Überblick) in Zukunft, Beauty-Eingriffe vornehmen zu lassen. „Wir haben oft darüber gesprochen, dass wenn ich mal unzufrieden wäre, dass wir es völlig in Ordnung finden, wenn man Botox oder anderes in Anspruch nehmen würde“, meint Peggy. Bisher hat sich die Auswanderin noch nicht unters Messer gelegt. Doch einen bestimmten Eingriff kann sie sich gut vorstellen. „Ich bin am überlegen, mir vielleicht die Brüste zu machen“, plaudert die Sommerhaus-Kandidatin aus, „Ich war immer super zufrieden, aber nachdem ich Josephine fast drei Jahre gestillt habe, hat sich doch einiges verändert.“

Weitere spannende Interviews von extratipp.com

Auch interessant

Kommentare