Während des Studiums

Guido Maria Kretschmer verdiente sein Geld früher mit Putzen

Fotomontage: Guido Maria Kretschmer in der Mitte, Im Hintergrund verschiedene Putzmittel
+
Ganz bodenständig: Guido Maria Kretschmer war früher „Putzmann“ (Fotomontage)

Guido Maria Kretschmer ist das Gesicht von Shopping Queen. Doch das war nicht immer so. Bevor der Designer im TV bekannt wurde, verdiente er auf ganz bodenständige Weise sein Geld.

Hamburg - Guido Maria Kretschmer (55) ist wohl eines der beliebtesten Gesichter der deutschen Fernsehlandschaft. Für viele ist der „Shopping Queen“-Star einer der Hauptgründe an der TV-Show teilzunehmen. Immerhin dürfen die Kandidatinnen den sympathischen Designer am Ende der Woche höchstpersönlich kennenlernen. Doch bevor der 55-Jährige im TV bekannt wurde, verdiente er sein Geld auf eine ganz bodenständige Art: mit Putzaufträgen.

„Shopping Queen“-Star Guido Maria Kretschmer arbeitete als Putzmann

Mittlerweile gehören rote Teppiche wohl zum Alltag des Star-Designer (zumindest, wenn gerade keine Pandemie das Leben still legt). Und wenn er nicht selbst bei den großen Events anwesend ist, dann zumindest seine Designer-Roben. Denn nationale und internationale Stars wie Charlize Theron, Barbara Schöneberger und Sylvie Meis sind von seinen Kleidern begeistert und tragen die Kreationen von Guido Maria Kretschmer auf den roten Teppichen der Welt. Trotzdem ist der „Shopping Queen“-Star auf dem Boden geblieben, denn der 55-Jährige kennt es auch ganz anders.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

Im Alter von 19 Jahren arbeitete der heutige Star-Designer nämlich als Putzkraft. Fürs Putzen habe Guido Maria Kretschmer ein besonderes Talent, wie er im Gespräch mit B.Z. verriet. Deshalb verhalf sein Mann Frank Mutters ihm damals auch zu einer Putzstelle in Spanien. Neben seinem Modedesign-Studium habe der „Shopping Queen“-Star immer wieder Aufträge entgegengenommen. „Das habe ich wirklich durchgezogen, bis mein Studium vorbei war“, erzählt Guido Maria Kretschmer.

Guido Maria Kretschmer (r.) und Frank Mutters sind seit 2018 verheiratet.

Kunden waren nicht immer zufrieden mit der Arbeit des „Shopping Queen“-Stars

Doch auch, wenn der Star-Designer ein wahres Putztalent ist - so waren nicht alle Kunden mit seiner Arbeit zufrieden. Denn der „Shopping Queen“-Moderator hat beim Putzen auch mal über die Stränge geschlagen. Einmal sollte der sympathische Münsteraner bei einem Ehepaar putzen. Doch dabei habe ihn das Chaos so sehr gestört, dass er spontan anfing, die Wohnung umzuräumen. „Viel Kram und Firlefanz habe ich in Kisten gepackt und weggeräumt. Es sah wirklich viel besser aus“, plaudert der Designer aus.

Der Auftraggeber sei davon allerdings weniger begeistert gewesen und habe ihn noch am selben Abend entlassen, da er sein persönliches Hab und Gut vermisst habe.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare