1. extratipp.com
  2. #Stars

Schon vor Schwangerschaft: Chris Broy und Eva Benetatou mehrfach getrennt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Fotomontage: links Chris und Eva noch verliebt, rechts Chris in seinem Video
Chris Broy packt in drei ausführlichen Videos über die Trennung von Eva Benetatou aus. © Instagram/Chris Broy

Immer wieder wird Chris Broy vorgeworfen, er hätte seine schwangere Verlobte sitzengelassen - und das wegen einer anderen Frau. Auf Instagram spricht der „Kampf der Realitystars“-Kandidat nun Klartext.

Seit Monaten nimmt der Rosenkrieg zwischen Chris Broy (32) und Eva Benetatou (29) kein Ende. Während der Schwangerschaft machte der „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer mit seiner damaligen Verlobten Schluss. Fans machten den werdenden Vater direkt als den Buhmann aus. Eva Benetatou hingegen galt in der Öffentlichkeit als „die Sitzengelassene“. Hinzu kamen Gerüchte, dass Chris Broy sich während der Dreharbeiten in Thailand in eine andere Frau verguckt habe. Nachdem diese zahlreiche Hassnachrichten und gar Morddrohungen erhalten hat, nimmt Chris endlich Stellung. In einem dreiteiligen Instagramvideo erzählt der Realitystar im Detail, was zwischen ihm und seiner Ex vorgefallen ist.

Eva Benetatou hält Baby George auf dem Arm.
Eva Benetatou hält Baby George auf dem Arm. © Instagram/Eva Benetatou

„Toxische Beziehung“ - Zwischen Chris und Eva hat es schon lange gekriselt

Schon in den letzten Monaten hat Chris Broy (alle Infos zum Realitystar) immer wieder abgestritten, eine Affäre mit seiner „Kampf der Realitystars“-Kollegin zu haben. Trotzdem wollten die Gerüchte keinen Abbruch nehmen. Vielleicht auch, weil Eva Benetatou (alle Infos über die ehemalige Bachelor-Kandidatin) immer wieder gegen ihren Ex stichelte. „Ich sehe leider keine andere Möglichkeit mehr, um diesen Wahnsinn stoppen zu können“, erklärt der TV-Star sein Enthüllungs-Video. Darin betont Chris, dass seine Teilnahme an der RTL2-Show nicht der Grund für das Liebes-Aus gewesen sei. „Ihr glaubt doch nicht, dass wir uns nur einmal getrennt haben!“, so Chris.

Schon vor den Dreharbeiten sei es häufig zu Streitereien gekommen. Die Beziehung sei schon lange auf der Kippe gestanden. „Wir haben uns nicht mehr gefunden, es war nur noch ein gegenseitiges Tolerieren. Die Emotionen sind immer weniger geworden!“, gesteht der Ex von Eva Benetatou. Mehrfach hätte sich das Paar getrennt, woraufhin Chris vorübergehend zu seiner Mutter gezogen war. „Die Streitereien sind so eskaliert, dass ich den Schritt gehen musste, eine räumliche Trennung zu haben!“ Eva sei in dieser Zeit extrem eifersüchtig und kontrollierend gewesen. Es sei eine „toxische Beziehung“ gewesen.

Chris Broy schöpft neue Hoffnung für Beziehung - sie scheitert trotzdem

Während der Zeit, die Chris Broy in Thailand vor den Dreharbeiten in Quarantäne verbrachte, habe er viel Zeit für sich gehabt. Zeit zum Nachdenken und um wieder zu sich zu finden. Er habe viele Bücher gelesen und Sport gemacht, was zu einer Art „Aufwachen“ geführt habe. Vorher sei er depressiv gewesen, habe kein Selbstbewusstsein und keine Ziele mehr gehabt. Es habe sich angefühlt, als wäre er in einem „Hamsterrad“ gefangen gewesen.

Als er dann nach „Kampf der Realitystars“ Deutschland zurückkehrte, sei er voller neuer Energie gewesen. Bereit die Person zu sein, die Eva brauchte. Doch seine Hoffnung wurde schnell zerstört. Denn als Chris endlich sein Handy zurückbekam, erfuhr er von all den Gerüchten, die schon während der Dreharbeiten die Runde machten. Eva habe ihn mit Fragen überhäuft, habe ihm nicht vertraut und sei extrem eifersüchtig gewesen. Sofort war bei Chris das Gefühl von Bedrücktsein zurück. Letztendlich habe Chris keine andere Möglichkeit mehr gesehen. Es kam zur Trennung.

Auch interessant

Kommentare