1. extratipp.com
  2. #Stars

„Reifer geworden“: Sarah Engels würde heute keine Doku mehr drehen

Erstellt: Aktualisiert:

Sarah und Julian Engels Arm in Arm
Sarah und Julian Engels beginnen gemeinsam ein neues Kapitel in ihrem Leben. © Instagram/Sarah Engels

Ob wir Sarah Engels nochmal im Reality-TV sehen? Vermutlich nicht. Die Sängerin gab jetzt zu, dass sie auch ihre Doku mit Ex-Mann Pietro Lombardi bereut.

Zu Beginn ihrer Karriere hat die ehemalige DSDS-Finalistin Sarah Engels keine Reality-Show im TV ausgelassen. Mit ihrem Ex-Mann Pietro Lombardi ließ sie sich sogar im Rahmen einer Doku-Soap bei der Hochzeit, im Urlaub und beim Hausbau begleiten. Heute bereut Sarah diese Entscheidung, die mittlerweile mit dem Ex-Fußballer Julian Büscher zusammen ist. Die beiden scheinen die Dinge mit anderen Augen zu sehen.

Seit ihrer DSDS-Teilnahme 2011 macht die Sängerin nicht nur Musik, sondern war auch mehrfach im TV zu sehen. Für ihre gemeinsame Doku „Sarah & Pietro“ ließen sich Sarah und ihr damaliger Ehemann Pietro Lombardi im Alltag von der Kamera begleiten. Auch Sarahs erste Schwangerschaft wurde in einer Staffel dokumentiert. Heute kann sich die Kölnerin nicht mehr vorstellen, in einer Doku-Soap oder im Reality-TV dabei zu sein. 

„Heute würde ich mich ganz klar gegen Doku-Soaps entscheiden, weil da eine Kamera auf dich gerichtet ist, die dich den Tag begleitet“, betonte Sarah, die aktuell mit ihrem zweiten Kind schwanger ist, in der Talkshow „Kölner Treff”.

Heute teilt Sarah ihr Leben lieber auf Social Media

Die Influencerin teilt Einblicke ihres Lebens mittlerweile lieber auf Social Media. Dort kann Sarah nämlich selber entscheiden, was sie von sich preisgibt. „Man hat das Gefühl, man hat alles gesehen, doch es gibt noch so viel, was privat in unseren vier Wänden passiert und dann auch privat bleibt“, erklärte sie in dem Interview.

Ihre gemeinsame Doku-Soap mit Ex-Mann Pietro sieht Sarah heute kritisch. „Wir waren 18. Man hat sich ein bisschen leiten lassen, man hat einfach mitgemacht“, erklärte die heute 28-Jährige. Die Erfahrung im Showgeschäft hat die Musikerin reifen lassen. „Dann denkt man irgendwann auch anders über die Dinge.“

Eine Doku mit Sarah und Julian wird es also nicht geben. Zum Glück hält uns die Sängerin auf Instagram auf dem laufenden. „Sie ist reifer geworden“, glauben ihre Fans im Netz.

Auch interessant

Kommentare