1. extratipp.com
  2. #Stars

„Rolle in einer Serie“ - Andrej Mangold will Schauspieler werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Drei Bilder aus Andrej Mangolds Story, er redet mit seinen Fans
Andrej Mangold erzählt seinen Fans von seinen Plänen. © Screenshots/Instagram

Vom Influencer zum Schauspieler? Andrej Mangold wünscht sich einen Job mit mehr Stabilität.

Die meisten TV-Fans kennen Andrej Mangold (34) wohl als Realitystar. Sein Debüt feierte der gebürtige Hannoveraner 2019 als der Bachelor bei RTL. Damals schenkte der Rosenkavalier im Finale Jennifer Lange seine letzte Schnittblume. Die beiden gingen mehr als ein Jahr als Paar durchs Leben. Weniger positive Erfahrungen sammelte der Ex-Bachelor dann im „Sommerhaus der Stars“ (alle Infos zur Show). Der 34-Jährige machte Schlagzeilen als „Mobber“ und „Hetzer“. Nicht nur sein Ruf nahm einen unermesslichen Schaden, sondern auch seine Karriere. Denn als Influencer ist Andrej Mangold von seinen Werbepartnern abhängig. Zahlreiche kündigten ihm nach Ausstrahlung des RTL-Formats jedoch die Zusammenarbeit.

So langsam scheint sich das Image des ehemaligen Basketballers wieder zu erholen. Nicht zuletzt wegen der Wiedergutmachungsarbeit, die er derzeit bei „Kampf der Realitystars“ (die Kandidaten der zweiten Staffel) leistet. Doch der Ex-Bachelor ist bereit, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Zwar möchte Andrej Mangold weiterhin im TV zu sehen sein, von nun an jedoch bevorzugt mit Script. Denn Andrej möchte Schauspieler werden.

Andrej Mangold wünscht sich einen geregelten Alltag

„Ich mach einiges auf Social Media, ich mach mein Online Coaching, das heißt ich habe diverse berufliche Standbeine“, erzählt Andrej Mangold seinen Fans auf Instagram. Darauf sei der 34-Jährige stolz. Doch ihm fehle eine Konstante im Leben, ein geregelter Alltag und mehr Routine. „Es ist natürlich super nice, wenn man seinen Alltag frei gestalten kann und flexibel ist“, so der ehemalige Bachelor. Seine verschiedenen Termine und Projekte unter einen Hut zu bringen, falle ihm derzeit aber schwer. „Diese Woche ein Projekt, nächste Woche ein anderes“, so Andrej Mangold. Es sei alles „durcheinander gewürfelt“.

„Deswegen geht’s mir vielleicht auch gerade nicht so gut“, gesteht der Realitystar. Um sich Gedanken zu machen, auf welche Projekte er sich konzentrieren will und welche er eventuell eher pausieren möchte, fliegt Andrej Mangold deshalb spontan in den Urlaub. Am Donnerstag (19. August) ist der TV-Star bereits auf Mykonos angekommen. Dort möchte der „Kampf der Realitystars“-Kandidat erstmal zur Ruhe kommen und Pläne für die Zukunft schmieden.

„Habe ehrlich gesagt mega Bock, mein Schauspiel weiter voranzubringen. Am besten mit einer tollen Rolle in einer Serie oder einem Film“, so der 34-Jährige. Dazu fragt er seine Fans um Rat: „Soll ich das machen?“

Privat sei bei Andrej alles in Ordnung. „Es gibt weder etwas zu verkünden in Hinsicht Freundin, noch hat sich etwas an meinem Dating-Status verändert“, so der TV-Star.

Auch interessant

Kommentare