1. extratipp.com
  2. Stars

Reicht für kein Bauernfrühstück: So wenig Geld bekommen die „Bauer sucht Frau“-Kandidaten

Erstellt:

Kommentare

Alle Kandidaten der 17. Staffel „Bauer sucht Frau“ und Moderatorin Inka Bause.
Inka Bause und die zwölf neuen Kandidaten und Kandidatinnen von „Bauer sucht Frau“. © Andreas Friese/RTL

Ja, die Kandidaten bei „Bauer sucht Fraue“ erhalten Geld für ihre Teilnahme. Können sie sich von der Gage einen neuen Traktor kaufen: nein, definitiv nicht.

Auch wenn dadurch jetzt für den ein oder anderen eine romantische Blase platzt: Die Bauer und Bewerberinnen bei „Bauer sucht Frau“ erhalten von RTL Geld für ihre Teilnahme. Natürlich geht es in erster Linie um große Liebe. Aber auch um Unterhaltung, und diese kostet eben. Deswegen gibt es für die Bauern und die Frauen, die um sie buhlen, eine kleine Gage. Mit Betonung auf klein.
Wie hoch die Gage der „Bauer sucht Frau“-Kandidaten und -Bewerberinnen wirklich ist, verrät 24hamburg.de*.

Doch wegen des Geldes macht niemand bei „Bauer sucht Frau“ mit. Auch nicht der diesjährige Hottie Björn, der schon beim Scheunenfest nicht anbrennen lässt* und sich gleich fünf Frauen mit auf seinen Hof nimmt. Und auch Lara, die einzige Frau dieses Jahr*, hofft, in der Dating-Show ihre Traumpartnerin zu finden. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare