Genug von Hausfrau und Mutter

Wegen Corona: Ballermann-Star Melanie Müller verliert pro Monat 35.000 Euro

Melanie Müller lächelt, Melanie Müller trinkt aus einem Bierglas (Fotomontage)
+
Melanie Müller hat die Nase voll - Sie betrinkt sich alleine (Fotomontage)

„Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Melanie Müller hat die Nase voll vom Hausfrau- und Mutterdasein - so sehr, dass sie ihren Frust im Alkohol ertränkt.

Leipzig - Die anhaltende Corona-Pandemie macht 2021 weiterhin allen Menschen zu schaffen - auch den Stars und Sternchen. Melanie Müller (32) legt nun ein heftiges Geständnis ab. Der TV-Star hat offensichtlich die Nase voll vom Mutter- und Hausfrauendasein - So sehr, dass die „Promis unter Palmen“-Kandidatin 2021 sich alleine betrinkt.

Melanie Müller trinkt gerne Alkohol, oder wie hier auch mal einen Saft.

Melanie Müller betrinkt sich alleine zu Hause

Melanie Müller liebt, und vor allem lebt ihr Leben als Realitystar und Schlagersängerin. Ganz nach dem Motto, Hauptsache Rampenlicht, und vor allem Bestätigung, zeigt sich die Blondine frustriert bei einem Bild-Interview. Während Unternehmen pleitegehen, die Gastronomie leidet, beschwert sich Melanie Müller über zu wenig Bestätigung.

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. ++

Anders ausgedrückt: Sie vermisst die Abwechslung neben ihrer Rolle als Hausfrau und Mutter. Familienleben schön und gut, aber Melanie Müller, will lieber „von ihrer Familie wegkommen“. Und die Leipzigerin setzt noch einen drauf: „Jetzt bin ich Hausfrau und Mutter. Genau das was ich nie sein wollte“, beschwert sich die 32-Jährige „Promis unter Palmen“-Kandidatin. Früher habe sie sich hübsch gemacht, um dann auf der Bühne zu stehen. Heute betrinke die zweifache Mutter sich alleine zu Hause.

Melanie Müller bei „Promis und Palmen“ 2021

Da kam der Dschungelkönigin aus dem Jahr 2013 die Teilnahme bei „Promis unter Palmen“ 2021 nur gelegen (hier alle Teilnehmer). „Das war mal ein bisschen Abwechslung“ räumt sie ein. Unter diesen Umständen konnte Melanie Müller dann auch verkraften, dass sie die ersten Schritte ihres Sohnes Matty (5 Monate) verpasste. Sechs Wochen war die Ballermann-Sängerin nicht zu Hause und „(...) in der Zeit, läuft der kleine Scheißer schon“, berichtet Melanie Müller stolz. Man müsse eben abwägen, ob man bei der Familie sein will, oder Geld verdienen muss. Und das MUSS sie offensichtlich - Schließlich verliert der TV-Star rund 35 Tausend Euro monatlich nur durch Corona, gesteht sie bei RTL.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare