1. extratipp.com
  2. #Stars

Pferde-Schlägerin Annika Schleu bekommt Hate von „Big Bang Theory“-Star aus Hollywood

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Fünfkampftrainerin Kim Raisner von Olympia ausgeschlossen
Pferde-Schlägerin Annika Schleu bekommt Hate von „Big Bang Theory“-Star aus Hollywood © dpa / imagos images

Annika Schleu sorgte bei den Olympischen Spielen für einen riesen Skandal. Jetzt bekommt die Fünfkämpferin auch noch Kontra von einem Hollywood-Star.

Los Angeles - Fünfkämpferin Annika Schleu (31) sorgte bei den Olympischen Spielen in Tokio für einen großen Skandal im Reitsport. Beim Springreiten wollte das ihr zugeloste Pferd „Saint Boy“ der Olympionikin nicht gehorchen. Diese griff daraufhin in einem verzweifelten Versuch, das Tier unter ihre Kontrolle zu bringen, zur Gerte.

Die Bilder gingen um die Welt und lösten einen handfesten Skandal aus. Der Reiterin wurde Tierquälerei vorgeworfen. Ihre Trainerin Kim Raisner, die Schleu animiert hatte („Hau drauf, hau richtig drauf!“) wurde von den Olympischen Spielen ausgeschlossen. Nun gibt es auch Kritik aus Hollywood.

TBBT-Schauspielerin Kaley Cuoco möchte „Saint Boy“ kaufen

Kaley Cuoco (35) teilt bei Instagram gegen Annika Schleu aus. Die Schauspielerin, die vielen durch ihre Rolle als Penny in „The Big Bang Theory“ bekannt sein dürfte, ist selbst passionierte Reiterin und Besitzerin mehrere Pferde. „Ich sehe es als meine Pflicht, mich zu dieser Schande zu äußern“, erklärt die 35-Jährige in ihrer Story und führt weiter aus: „Das ist kein olympisches Springreiten. Das ist in vielerlei Hinsicht eine ekelhafte, anstandslose und missbräuchliche Darstellung unseres Sports.“

Dabei wendet sich der Hollywood-Star direkt an das deutsche Team: „Schande über euch und viel Glück jedem Tier, das mit euch in Berührung kommt!“

Doch nicht nur das: Cuoco möchte „Saint Boy“ ein neues Zuhause bieten. „Ich kaufe das Pferd auf der Stelle und zeige ihm das Leben, das es haben sollte. Nennen Sie Ihren Preis!“

Auch interessant

Kommentare