1. extratipp.com
  2. Stars

„Pädophile reiben sich die Hände“: Janni Kusmagk zeigt erstmals ihr Baby

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

„Pädophile reiben sich die Hände“: Janni Kusmagk zeigt erstmals ihr Baby
„Pädophile reiben sich die Hände“: Janni Kusmagk zeigt erstmals ihr Baby © picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd /Screenshot/Instagram/thehappytribe

Vor wenigen Wochen sind Peer und Janni Kusmagk zum dritten Mal Eltern geworden. Dabei kam es nun zu einer zuckersüßen Premiere: Die Profi-Surferin zeigte zum ersten Mal das Gesicht ihres Sohnes. Doch Fans sind davon alles andere als begeistert.

Potsdam -  „Sorge. Und permanente Angst“ - die letzten Wochen waren für Janni und Peer Kusmagk alles andere als leicht. Dabei schien Ende September noch alles perfekt. Die Profisurferin und der Schauspieler wurden zum dritten Mal Eltern. Doch die Geburt von Söhnchen Merlin verlief alles andere als reibungslos.

Von einer neugeborenen Infektion bis hin zu starkem Blutverlust im Wochenbett - mehrere Tage musste Janni allein mit ihrem Sprössling im Krankenhaus bleiben. Das Bangen scheint nun jedoch in Ende zu haben, was den TV-Star dazu veranlasst, ihr Glück mit der ganzen Welt zu teilen. Zum allerersten Mal bekommen ihre Follower dabei Merlins Gesicht zu sehen. Statt Freude, zieht diese Entscheidung einen heftigen Shitstorm mit sich.

Für diesen Schnappschuss erntet Janni einen heftigen Shitstorm
Für diesen Schnappschuss erntet Janni einen heftigen Shitstorm © Screenshot/Instagram/thehappytribe

Nach dem schwierigen Start, genießt die Familie derzeit in vollen Zügen ihr gemeinsames Glück. Dabei enthüllte Janni kürzlich, dass nicht nur Mann Peer sie unterstützt, auch Emil-Ocean (4) und Yoko Kusmagk (2) greifen ihr tatkräftig unter die Arme. Gemeinsame Kuscheleinheiten dürfen dabei natürlich nicht fehlen und die Profi-Surferin scheint nun bereit zu sein, ihr Glück der ganzen Welt vorzustellen.

Denn am Dienstagabend (19. Oktober 2021) kam es zu einer zuckersüßen Überraschung: Janni teilte auf Instagram zum ersten Mal einen gemeinsamen Schnappschuss, auf dem das Gesicht ihres Sprösslings zu sehen ist. „Viel mehr passiert heute nicht“, kommentiert sie das gemeinsame Selfie. Doch dass sich Janni erneut dafür entscheidet, das Gesicht ihres Kindes bereits im Säuglingsalter mit der Öffentlichkeit zu teilen, stößt bei etlichen Fans böse auf: „Und wieder fett in die Kamera und es jeden zeigen. Pädophile reiben sich die Hände. Wozu Spielplatz, gibt doch Internet“, kommentiert ein Facebook-Nutzer das Mutter-Sohn-Bild.

Fans regen sich im Netz über Janni Kusmagk auf
Fans regen sich im Netz über Janni Kusmagk auf © Facebook

Eine Meinung, mit der er definitiv nicht allein dasteht. „Und schon wieder eine fantastische Kinder Vermarktung. Da dürfen sich die Leute nicht wundern, wenn es so viele Pädophile gibt, die deren Bilder auf dem PC haben“, schaltet sich eine andere ein. Während eine dritte meint: „Nun kann sie ja endlich wieder posten und die Vermarktung kann beginnen.“

Auch interessant

Kommentare