1. extratipp.com
  2. Stars

Oliver Pocher verteidigt Helene Fischer und zerlegt Möchtegern-Stars

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Oliver Pocher hebt den Zeigefinger, daneben ein Screenshot seiner Insta-Story
Oliver Pocher stellt sich auf Instagram hinter Helene Fischer. © Instagram/Oliver Pocher & IMAGO 

Gegen ihren Willen wurde ausgeplaudert, dass Helene Fischer schwanger ist. Nun stellt sich der sonst so kritische Oliver auf die Seite der Schlagersängerin.

Vor einigen Tagen verbreitete sich das Gerücht im Netz, Helene Fischer (37) sei schwanger. Das hatte eine Vertraute der Schlagersängerin öffentlich gemacht. Und es dauerte nicht lange, bis die Ex von Florian Silbereisen (40) die Gerüchte bestätigte. In einem umfassenden Statement auf Instagram erklärte die 37-Jährige: Ja, sie sei schwanger - doch das Geheimnis hätte sie gern noch für sich behalten.

„So schön meine derzeitige Verfassung auch ist, hätten wir gerne noch etwas länger gewartet, bis diese Nachricht die Öffentlichkeit erreicht“, schreibt die schöne Blondine im Netz. Ihre Schwangerschaft konnte sie aber doch länger geheim halten, als sie es vielleicht erwartet hätte. Und so konnte Helene Fischer „die letzten Monate“ ohne mediale Begleitung genießen. Trotzdem bittet die Schlagersängerin auch weiterhin ihre Privatsphäre zu achten. Auch wenn sie vermutet, dass die „Jagd“ auf sie jetzt wohl losgehen werde.

Drei Screenshots von Pochers Insta-Storys
Helene Fischer ist für Oliver Pocher ein „richtiger Star“ © Instagram/Helene Fischer

Oliver Pocher ergreift für Helene Fischer Partei

Im Netz ist Oliver Pocher (43) eher bekannt dafür, dass er über diverse Influencer und Möchtegern-Stars herzieht. Doch aktuell zeigt der Comedian sich von einer anderen Seite. In seiner Instagram-Story ergreift er für Helene Fischer Partei. Einen Seitenhieb gegen Influencer kann er sich trotzdem nicht verkneifen. „Während andere Influencer-Bratpfannen ihre Gender-Reveal-Partys feiern, wäre Helene Fischer einfach nur froh, wenn das Umfeld die Klappe halten könnte und man etwas Privatsphäre bekommt“, schreibt der 43-Jährige.

„Das ist der Unterschied zu ‚richtigen‘ Stars“, findet Oliver Pocher und teilt einen Screenshot des Statements der Schlagersängerin. Über die Unterstützung dürfte Helene sich wohl freuen.

Auch interessant

Kommentare