1. extratipp.com
  2. #Stars

Jasmin Herren will aus psychischen Gründen nicht an Willis Beerdigung teilnehmen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Fotomontage: Der Friedhof Köln Melaten, davor ein Foto von Willi Herren und eins von Willi und Jasmin
Jasmin Herren wird nicht an der Beerdigung ihres Mannes Willi teilnehmen (Fotomontage) © picture alliance/dpa | Henning Kaiser & imago 0116980650 & Instagram: jasminherren78

Nach dem unerwarteten Tod ihres Ehemannes Willi geht es Jasmin Herren aktuell sowieso schon sehr schlecht. Wie jetzt bekannt wurde, will sie nicht einmal an seiner Beerdigung teilnehmen.

Köln - Dass es Jasmin Herren (42) aktuell sehr schlecht geht, ist in Anbetracht des überraschenden Todes ihres Mannes Willi Herren* (†45) kein Wunder. Am 5. Mai um 11.11 Uhr soll Willi Herren in Köln auf dem Friedhof Melaten begraben werden. Doch weder an der Beerdigung noch an der Trauerfeier soll seine Frau Jasmin teilnehmen, wie jetzt bekannt wurde. Extratipp.com* berichtet.

Die Nachricht von Willis Tod lässt Jasmin zusammenbrechen

Am 20. April wurde der Schauspieler und Ballermannsänger leblos in seiner Kölner Wohnung aufgefunden. Seine Ehefrau Jasmin, seit März von Willi getrennt, wollte sich in Travemünde an der Ostsee eigentlich gerade ein neues Leben aufbauen. Als sie vom Tod ihres Mannes erfuhr, soll Jasmin zusammengebrochen* sein. Der 42-Jährigen ging es so schlecht, dass sie sich sogar in ärztliche Obhut begeben musste.

Lange erholen konnte sie sich jedoch nicht. Als plötzlich Willis Geschwister mit einer Spendenaktion, dessen Beerdigung finanzieren wollten, meldete sich Jasmin zurück. Sie habe sich bereits um die finanziellen Angelegenheiten gekümmert, und bat darum, keine weiteren Spendenaufrufe zu starten.

„RTL es nervt einfach“ - Zuschauer sauer, weil Sender Beerdigung von Willi Herren ausschlachtet*

Extratipp.com bei Telegram: Jetzt den Telegram-Channel abonnieren* und die besten Geschichten als Erster lesen.

Jasmin Herren gibt die Totenfürsorge ab

Wie bild.de jedoch behauptet, hat Jasmin nun die komplette Totenfürsorge abgegeben. Dies würde dem Wunsch seiner übrigen Familie entsprechen, so Jasmins Anwältin. Über ihre Managerin Patricia Lessnerkraus habe sie zudem ausrichten lassen, sie sei „körperlich und seelisch nicht in der Lage, die Trauerfeier zu organisieren und zu besuchen.“ Jasmin scheint es aktuell wieder deutlich schlechter zu gehen, wie auch Lessnerkraus bestätigt: „Jasmin befindet sich zurzeit wieder in ärztlicher Behandlung, ihr geht es nicht gut. Sie schafft das momentan alles nicht.“

Statt seiner Frau werden sich nun wohl doch Willi Herrens Geschwister sowie seine Kinder Alessia* (19) und Stefano (27) um die Organisation seiner Beisetzung kümmern.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare