1. extratipp.com
  2. #Stars

„Meine Mutter kocht vor Wut“: Yeliz Koc gibt verzweifeltes Statement zu Trennung von Jimi

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

„Meine Mutter kocht vor Wut“: Yeliz Koc gibt verzweifeltes Statement zu Trennung von Jimi
„Meine Mutter kocht vor Wut“: Yeliz Koc gibt verzweifeltes Statement zu Trennung von Jimi © Screenshot/Instagram/_yelizkoc_

Yeliz Koc schießt nun erneut gegen ihren Ex Jimi Blue - dabei macht der TV-Star deutlich, dass auch ihre Mutter derzeit vor Wut kocht.

Berlin - Der Rosenkrieg zwischen Yeliz Koc (27) und Jimi Blue Ochsenknecht (29) scheint nicht enden zu wollen. Dabei hagelt es nicht nur von beiden Seiten schwere Vorwürfe, sondern auch die Familie des Schauspielers mischt immer wieder mit. Als wäre dies nicht schon schwer genug für die hochschwangere Yeliz, kämpft sie gegen ihre immer wiederkehrenden Gefühle für ihren Ex an. Denn den Wunsch nach einem Happy End scheint die hübsche Brünette einfach nicht begraben zu können - dabei würden ihrer Meinung nach die Fakten eine andere Sprache sprechen. Auch die Mutter des TV-Stars schäumt derzeit vor Wut.

Yeliz Koc und Jimi Blue gemeinsam im Pool
Yeliz und Jimi Blue hatten sich ihre gemeinsame Zukunft sicherlich anders vorgstellt. © Instagram/Jimi Blue

Yeliz Koc spricht offen über das Ende der Beziehung

Dass er das Beziehungsende bekanntgegeben hat, als sie beim Frauenarzt saß und nicht wusste, was mit dem Baby ist, scheint Yeliz bis heute ihrem Ex nicht verzeihen zu können. Doch das ist nicht der einzige Faktor, der zu einem regelrechten Rosenkrieg der beiden führt. Denn immer wieder mischen Jimis Familienmitglieder sich mit ein. Einen Punkt, den die Hochschwangere nicht verstehen kann. So würde sich auch ihre Mutter gerne zu Wort melden, aber aus Respekt zu ihr, sich dennoch zurückhalten.

„Glaubt ihr nicht, dass meine Mutter, die sich das auch durchliest, nicht am liebsten etwas dazu sagen würde. Natürlich würde sie, sie kocht vor Wut. Es brennt ihr auf der Zunge - sie möchte sprechen und reden. Aber ich sage jedes Mal zu ihr: Mama, mach es nicht und sie respektiert mich. Sie macht es nicht, weil ich sie drum bete“, macht Yeliz in ihrer Instagram-Story deutlich.

Yeliz Koc teilt private Notizen

Aus diesem Grund, würde sie sich fragen, warum sich Jimis ganze Familie überhaupt einmischen müsse. „Es kommt jeden Tag von einer anderen Person auf seiner Familie etwas“, so Yeliz weiter. Doch wieso müssen sie und Jimi den Rosenkrieg überhaupt in der Öffentlichkeit austragen? „Würden wir uns gut verstehen, dann wäre dieses öffentliche Drama und dieser ganze Krieg ja auch gar nicht“, erklärt Yeliz. „Jedes Mal, wenn wir versuchen miteinander zu schreiben - weil das tun wir und müssen wir auch, denn wir bekommen ein gemeinsames Kind - dann kommt immer irgendwie etwas Neues, so Yeliz weiter.

Auch die Frage, wer sie bei der Geburt begleiten soll, würde noch immer ausstehen. Um endlich mit dem Thema abschließen zu können, hätte sich Yeliz über Wochen verschiedene Notizen gemacht. Notizen, die nach ihren Angaben extrem privat seien. Dennoch hätte sie sich dazu durchgerungen, sie mit ihren Followern zu teilen.

Auf Instagram teilt Yeliz private Notizen
Auf Instagram teilt Yeliz private Notizen © Instagram/Screenshot_yelizkoc_

Zudem scheint sich Yeliz noch immer ein Happy End zu erhoffen. „Innerlich hoffe ich ja noch, aber die Fakten sind da. Ich sehe es jeden Tag und erlebe es jeden Tag. Ich sitze hier jeden Tag alleine und kämpfe auch alleine mit meinen Schmerzen. Ich muss aufhören, mir immer alles schönzureden“, gesteht Yeliz abschließend. Wir wünschen der Brünetten weiterhin viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Auch interessant

Kommentare