1. extratipp.com
  2. Stars

Meghan Markle rutscht im Podcast Kosename für Prinz Harry raus, als er zur Tür reinplatzt

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Meghan interviewt Serena Williams für ihre neue Folge „Archetypus“ bei Spotify, bis Prinz Harry seine Nase zur Tür hereinsteckt und Meghan dazu bringt, ihn mit seinem Kosenamen anzusprechen (Fotomontage).
Meghan interviewt Serena Williams für ihre neue Folge „Archetypus“ bei Spotify, bis Prinz Harry seine Nase zur Tür hereinsteckt und Meghan dazu bringt, ihn mit seinem Kosenamen anzusprechen (Fotomontage). © Dominic Lipinski/dpa Stephen Lock/Imago

Meghan Markle neuer Podcast steht bei Spotify bereit. In einem Clip verspricht die Herzogin von Sussex „ihr wahres Ich“ zu zeigen. Während des Talks mit Serena Williams platzt plötzlich Prinz Harry herein, was Meghan dazu veranlasst, ganz nebenbei seinen Kosenamen zu verraten.

Montecito – Lange mussten sich die Fans gedulden, doch jetzt ist die Serie „Archetypes“ Meghans Spotify-Podcast am Start. In ihrer Ankündigung zeigt sich Meghan Markle (40) voller Natürlichkeit, versprach ihren Fans „ungefiltert“ sein zu wollen und präsentiert sich entspannt in süßer Seidenbluse, nudefarbener Hose und passenden Pumps. Tennisstar Serena William (40) ist ihr erster Gast und auch Ehemann Prinz Harry (37) hat einen Überraschungsauftritt.

Harrys Kosename rutscht Meghan im Podcast aus purer Gewohnheit heraus

„Die Leute sollten sich auf mein wahres Ich gefasst machen, das sie wahrscheinlich nie kennengelernt haben“, sagt Meghan in dem kurzen Clip. Im Talk mit der Tennislegende geht es gerade um Ehrgeiz, als Harry seinen Kopf zur Tür hereinsteckt, um Hallo zu sagen. Meghan und Serena antworten frech mit übertriebenem britischen Akzent, was alle zum Lachen bringt. Als Harry sich verabschiedet, nennt Meghan aus lauter Gewohnheit Harrys Kosenamen: „Thanks, my love“, sagt sie. Danke, mein Schatz.

Die Spotify-Episode ist erst die zweite Folge, seit die Sussexes die Partnerschaft von Archewell Audio mit Spotify angekündigt hat. Der erste Podcast war offenbar eine Art Testballon, der als Holiday Special mit den Gästen Elton John (75) und James Corden (44) angekündigt wurde. Auch der kleine Sohn von Meghan Markle und Prinz Harry, Archie (3) hatte einen bezaubernden Auftritt.

Sowohl in England als auch in den Vereinigten Staaten blieb der Erfolg aus

Offenbar interessiert das Privatleben der Sussexes mehr als die langatmige Beschreibung zur Serie hergibt: „Meghan spricht mit der einzigartigen Serena Williams über die Doppelmoral, mit der Frauen konfrontiert sind, wenn sie als „ehrgeizig“ bezeichnet werden, und die Auswirkungen, die dies auf andere Aspekte ihres Lebens hat“, heißt es offiziell. Die Fans sprechen allerdings mehr über Harrys Podcast-Crash oder Archies goldige Sprechversuche.

Sollte Spotify Erfolg mit dem Sussex-Podcast feiern, kann sich das Herzogspaar freuen. Zuletzt wurden die Stimmen immer lauter, die offen von Meghans und Harrys Erfolglosigkeit in den USA sprachen. Harrys vollmundig angekündigte Memoiren bleiben weiter aus, das Paar musste sich gegen Vorwürfe verteidigen, die ihnen eine Doppelmoral unterstellten: Einerseits würden sie sich als Gutmenschen stilisieren, aber selbst im Jet nach New York fliegen und ihr Leben in einer Luxusvilla in Montecito bestreiten. Verwendete Quellen: Instagram@spotify, people.com, hellomagazine.com

Auch interessant

Kommentare