1. extratipp.com
  2. Stars

„Lets Dance“-Juror Joachim Llambi will nie wieder mit Deutsche Bahn fahren und lieber fliegen

Erstellt:

Kommentare

Joachim Llambi, daneben eine Anzeigetafel der Bahn
Herr Llambi will nicht mehr Bahn fahren © dpa | Rolf Vennenbernd & dpa | Fabian Sommer

„Let’s Dance”-Juror Joachim Llambi ärgert sich über die Verspätung der Deutschen Bahn auf Social Media und kündigt an, ab jetzt nur noch zu fliegen!

Die Zuschauer lieben Joachim Llambi (57) für seine direkte und schlagfertige Art. Der „Let’s Dance“-Juror ist nicht nur streng was die Bewertung der tanzenden Promis angeht, sondern äußert sich auch kritisch über die Leistung der Deutschen Bahn.

Mittlerweile ist der „Let’s Dance”-Star nicht mehr auf Instagram zu finden, doch laut der „Bunte” beschwerte sich der Profitänzer in einem Instagram-Beitrag im September dieses Jahres über die ständigen Verspätungen der Deutschen Bahn. Auf dem Bild war der Frankfurter Hauptbahnhof zu sehen, Reisende standen am Bahnsteig dicht aneinander gedrängt. Als wäre das in der Corona-Zeit nicht genug, zeigten die Anzeigetafeln auch noch zahlreiche Züge mit Verspätungen an. „Großartig! Die DB-Personenverkehr ist wieder ganz weit vorne mit Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit!“, schrieb Llambi angeblich unter das Foto.

„Let’s Dance” Juror ärgert sich über die Deutsche Bahn

Der „Let‘s Dance“-Juror tanzt bereits seit er 17 ist und entschied sich nach seiner erfolgreichen Karriere als Profitänzer für eine TV-Karriere. Der mittlerweile 57-Jährige sitzt bereits seit 2006 in der „Let‘s Dance“-Jury, in der Promis zusammen mit Profitänzern um den Sieg tanzen. Dort machte sich Llambi als gnadenloser Bewerter einen Namen. Aktuell urteilt er gemeinsam mit den Juroren Jorge González und Motsi Mabuse über die Tanzperformance der Promis. Joachim Llambi ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Auch interessant

Kommentare