Freundin von Luca Hänni

Let's Dance (RTL): Christina Luft von Juroren übelst beleidigt - „Weil du einfach zu fett bist“

Schlimme Beichte von der „Let's Dance"-Profitänzerin Christina Luft: Die Freundin von DSDS-Star Luca Hänni wurde von Juroren bei Tunieren übel beleidigt.

Köln - Für Fans der Tanzshow „Let's Dance“ auf RTL war es die schönste Nachricht der Staffel: Christina Luft (30) und ihr Tanzpartner Luca Hänni (25) sind tatsächlich ein Paar. Die Harmonie zwischen dem DSDS-Star und der Profitänzerin stimmte seit der ersten Folge und sorgte für reichlich Spekulationen. Doch umso größer die Freude bei Fans über das Liebesglück ist, umso wütender dürften sie nach dieser Beichte von Christina Luft sein. Die „Let's Dance“-Schönheit wurde von Juroren fies beleidigt.

Luca Hänni und Christina Luft strahlten bei Let's Dance (RTL) überglücklich in die Kamera.

„Let's Dance" (RTL): Christina Luft spricht über fiese Juroren - doch nicht die der RTL-Tanzshow

In einem Livestream auf Instagram sprach die 30-Jährige laut promiflash.de nun ganz offen über die schlimmen Beleidigungen der Juroren. Klar ist auch: Sie redet nicht von den „Let's Dance“-Juroren Matsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge González, sondern von den Juroren, denen sie im Laufe ihrer Karriere als Turnier-Tänzerin begegnet ist. Immerhin geht es bei „Let's Dance" auf RTL (alle Gewinner-Paare) zwar neben dem Talent auch um Ausstrahlung und Performance, doch nie fallen abwertende Kommentare über das Aussehen der Kandidaten. Vor allem die Jurorin Motsi Mabuse setzt sich stark gegen Mobbing, Rassismus und Diskriminierung ein. Der Mutter einer Tochter dürfte es bei dieser Offenbarung von Christina Luft also ebenfalls kalt den Rücken hinunter laufen.

Zuschauer feiern die Jury von „Let‘s Dance“ (RTL).

„Let‘s Dance“-Tänzerin Christina Luft übelst beleidigt - „Weil du zu fett bist“

„Als ich aktiv Turniere getanzt habe – Leute, ihr könnt euch nicht vorstellen, was ich da durchgemacht habe“, berichtet die Freundin von DSDS-Gewinner (alle Sieger der Castingshow im Überblick) Luca Hänni nun. Dabei kommen Erinnerungen an die Turniere hoch, auf denen Christina Luft getanzt hat. In China habe die „Let's Dance“-Tänzerin super trainiert und ihre Show abgeliefert, doch ihr Tanzpartner und sie kamen nicht weiter. Der Kampfrichter erklärte der Wahl-Kölnerin einen Tag später den absurden Grund: „Ich hatte keine Ahnung, vielleicht war ich nicht gut gelaunt oder so. Aber was sagt er mir kackendreist ins Gesicht? ‚Ja, Christina, es lief nicht gut, weil du einfach zu fett bist.‘“

Trotz Beleidigungen: Christina Luft (Let's Dance) ließ sich nicht unterkriegen

Christina Luft erzählt weiter, damals habe sie die gleiche Figur wie heute gehabt, sei wahrscheinlich noch eher schlanker gewesen. „Es gab Tage, an denen ich mich heulend ins Bett gelegt habe und gesagt habe: Ich gehe nicht mehr zur Schule, nicht mehr zur Uni und nicht mehr zum Training“, gibt die 30-Jährige zu. Doch nach jeder Trainingspause kam die „Let's Dance“-Schönheit gestärkt und mit neuem Ehrgeiz zurück. Zum Glück: Denn hätte sie sich von den üblen Beleidigungen die Lust am Tanzen nehmen lassen, würde sie heute ihren Luca Hänni vermutlich nicht kennen - und bei „Let's Dance“ (RTL) hätte sie nie das Publikum verzaubern können.

Infos über die Autorin

Natascha Berger, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV und Stars. Egal ob „Promis unter Palmen“, das Dschungelcamp oder die Lombardis - die Münchnerin weiß Bescheid. Auch in der Welt des Schlagers und der Musik fühlt sich Natascha Berger zu Hause. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa & Instagram/christinaluft

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare