1. extratipp.com
  2. Stars

Mama-Krieg zwischen Amira Pocher und Angelina Pannek: Streit wegen „Let‘s Dance“-Teilnahme

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

Amira Pocher nimmt Stellung zu Angelina Panneks Aussage auf Instagram
Amira Pocher nimmt Stellung zu Angelina Panneks Aussage auf Instagram © dpa-Zentralbild | Gerald Matzka/Screenshot/Instagram/amirapocher

Amira Pocher wird ab dem 18. Februar über das Let‘s Dance Parkett fegen. Dass sie trotz ihrer Kinder an dem RTL-Format teilnimmt, kann TV-Kollegin Angelina Pannek nicht verstehen. Auf Instagram führte dies zu einer feurigen Diskussion.

Köln - Die „Let‘s Dance“-Teilnahme von Amira Pocher (29) entfachte eine hitzige Diskussion auf Instagram. Denn dass die hübsche Brünette trotz ihrer kleinen Kinder an der RTL-Show teilnimmt, scheint eine TV-Kollegin nicht verstehen zu können.

Amira Pocher ist eine der vierzehn prominenten Kandidatin der 15. Staffel des beliebten Tanz-Formats „Let‘s Dance“, die ab dem 18. Februar auf RTL zu sehen ist. Die Teilnahme verlangt von der jungen Mutter dabei alles ab - denn um auf dem Tanzparkett zu brillieren, muss die 29-Jährige mehrere Stunden am Tag trainieren. Dass sie sich so etwas kurz nach der Geburt ihres zweiten Kindes bereits zutraut, scheint Angelina Pannek (30) nicht verstehen zu können. Auf Instagram entfacht deshalb eine Diskussion, wie extratipp.com berichtet.

Angelina Pannek kann ihre TV-Kollegen nicht verstehen

Innerhalb einer Fragerunde auf Instagram erkundigte sich ein Fan bei Angelina Pannek, ob sie sich vorstellen könne, Teil der Tanzshow zu sein. Doch anders als Amira Pocher oder Cheyenne Ochsenknecht, die bereits kurz nach der Geburt ihrer Kinder über das Parkett fegen, scheint es für die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin nicht vorstellbar zu sein.

„‘Let‘s Dance‚ wäre vor meiner Schwangerschaft schön gewesen. Jetzt als Mama möchte ich nicht diese Zeit opfern – ohne mein Kind sein und nur für eine Show trainieren. Da muss man entscheiden, was einem wichtiger ist und da brauche ich keine Sekunde nachdenken“, stellt Angelina klar und verpasst ihren Promi-Kollegen dabei einen heftigen Piekser, wie Amira Pocher findet, weshalb sie zum Gegenschlag ausholt.

Amira Pocher gegen Angelina Pannek

„Andere Mütter müssen ganz normal nach zwölf Monaten wieder arbeiten und die Kinder gehen in den Kindergarten. Soll das heißen, dass die Kinder den arbeitenden Mamas nicht wichtig sind?“, stellt sie Angelina in ihrer Instagram-Story zur Rede.

Eine Aussage, die Angelina scheinbar so nicht stehen lassen kann. „Manche Menschen denken, die Welt dreht sich nur um sie. Meine Güte, da kann man nur mit dem Kopf schütteln“, so die 30-Jährige. Ob sie damit tatsächlich auf Amiras Aussage anspielt, oder aber etwas anders meint, bleibt offen.

Auch interessant

Kommentare