„King of Queens“-Star deckt auf

Leah Remini (King of Queens) erhebt harte Vorwürfe gegen Tom Cruise „Kein netter Kerl“

Schauspielerin Leah Remini war jahrelang Mitglied bei „Scientology“ Mitglied und kennt Tom Cruise sehr gut aus dieser Zeit. Die 50-Jährige möchte über den Hollywoodstar aufklären - „Kein netter Kerl“

Hollywood - Die Schauspielerin Leah Remini (50) ist durch die Serie „King of Queens“ berühmt geworden. Die 50-Jährige war 34 Jahre lang ein Mitglied der Sekte „Scientology“.

Leah Remini kennt „Scientology“ und Tom Cruise sehr gut und möchte vor beiden warnen

Seit ihrem Ausstieg 2013 kämpft kaum eine wie sie für die Aufklärung der Machenschaften bei „Scientology“. Bekanntestes Aushängeschild der Religionsgemeinschaft ist Hollywoodstar Tom Cruise (58). Den Schauspieler kennt die New Yorkerin gut aus den alten Scientology Zeiten. Daher möchte Leah Remini die Öffentlichkeit über den 58-Jährigen aufklären. „Er ist kein netter Kerl“, sagte die Schauspielerin.

Der Ex-Freund von Katie Holmes sei ein Manipulator, der sein „Saubermann“-Image selbst erschaffen hat. „Das ist ein Mann, der seit Jahren nicht einmal seine eigene Tochter gesehen hat. Dass er herumlaufen kann und die Leute denken, er sei dieser super nette Kerl, das verstehe ich nicht“, berichtete Leah Rimini im Interview mit „The Daily Beast“.

In einer neuen Dokumentation der Aussteigerin, deckt die Schauspielerin über die kriminellen und menschenverachtenden Praktiken bei „Scientology“ auf. Der Enthüllung-Film sollte in Australien gezeigt werden. Doch kurz vor der Ausstrahlung nahm der Sender die Doku wieder aus dem Programm. Leah Remini ist sich sicher, das Tom Cruise hinter dem Sendungsverbot steckt.

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram Leah Remini

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare