1. extratipp.com
  2. Stars

Kinder von RTL-Moderatorin Sandra Kuhn hatten stundenlang volle Windeln: Wegen Corona

Erstellt:

Von: Claire Weiss

Kommentare

Sandra Kuhn mit einem Kind auf dem Arm, daneben beide Kinder mit dem Rücken zur Kamera.
Sandra Kuhn hat gemeinsam mit Kristof Kuhn zwei Kinder. © Instagram/Sandra Kuhn & Instagram/Kristof Kuhn

Sandra Kuhn und ihr Mann sind Ende vergangenen Jahres an Corona erkrankt. Es ging ihnen sehr schlecht - doch auch auf die Kinder hatte das Virus seine Auswirkungen.

Ende letzten Jahres gab Sandra Kuhn (39) bekannt, dass sie am Corona-Virus erkrankt sei. Und auch ihr Mann Kristof hatte sich infiziert. Obwohl es beiden sehr schlecht ging, mussten sie sich um ihre beiden Kinder kümmern. Eine Aufgabe, die der RTL-Moderatorin gar nicht leicht fiel. Nicht nur hatte die 39-Jährige krankheitsbedingt weniger Kraft - ein Symptom des Virus machte ihr besonders zu schaffen. Und auch die Kinder spürten indirekt die Auswirkungen.

Im Interview mit Promiflash verrät Sandra Kuhn, dass sie und ihr Mann wegen ihrer Erkrankung Geruchs- und Geschmackssinn verloren hatten. Nicht einmal, ob ihre Kinder ihr großes Geschäft erledigt hatten, konnten die Eltern erschnuppern. Sandra wusste oft nicht, wann es an der Zeit war, die Kleinen zu wickeln. Die beiden verbrachten deshalb oft Stunden in ihren vollen Windeln. Denn die Kinder der Journalistin sind noch zu klein, um ihre Bedürfnisse zu kommunizieren.

 „Es waren ganz viele Probleme, die da auf dich eingeprasselt sind und mit denen du erst einmal klarkommen musstest“, gesteht die RTL-Moderatorin. Mittlerweile sind die beiden Eltern allerdings längst wieder genesen.

Auch interessant

Kommentare