1. extratipp.com
  2. Stars

„Kämpfe gerade gegen Tränen“: Anna Heiser erinnert sich in emotionalem Instagram-Post an ihre Fehlgeburt

Erstellt:

Kommentare

Anna und Gerald Heiser zusammen mit ihrem Sohn Leon, daneben ein Instagram-Screenshot (Fotomontage)
„Kämpfe gerade gegen Tränen“: Anna Heiser erinnert sich in emotionalem Instagram-Post an ihr verlorenes Baby © Screenshots Instagram

Nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an der Doku-Soap „Bauer sucht Frau“ lassen Anna und Gerald Heiser Fans regelmäßig an ihrem Leben teilhaben. Nun postete die 31-Jährige einen emotionalen Beitrag, in welchem sie die Trauer über ihre Fehlgeburt thematisiert.

Namibia - Eines der wenigen „Bauer sucht Frau“-Pärchen, welches auch nach dem Auftritt in der Doku-Soap positiv im Gedächtnis blieb, sind Anna (31) und Gerald Heiser (36). Die Blondine und der in Namibia ansässige Landwirt lernten sich 2017 in der Show von Inka Bause (51) kennen und lieben, lassen die Fans seitdem regelmäßig via Instagram am gemeinsamen Leben teilhaben (Alle Infos zu dem Paar).

Anna und Gerald Heiser mit ihrem Sohn Leon
Die „Bauer sucht Frau“-Stars Anna und Gerald Heiser gemeinsam mit ihrem Sohn Leon © Instagram Screenshot

Doch nicht nicht nur schöne Momente teilt das Pärchen - auch nachdenklich Machendes findet sich im Feed von Anna Heiser. So teilte die 31-Jährige nun einige Gedanken zu der Trauer um ihr verlorenes Baby.

Schwere Zeiten für RTL-Stars Anna und Gerald Heiser

Nachdem sich Anna und Gerald Heiser in der 13. Staffel von „Bauer sucht Frau“ (Alle Infos zur diesjährigen Ausgabe) kennen und lieben lernten, teilte die Blondine Fans und Follower Anfang 2020 einen erschreckenden Instagram-Post. In diesem schrieb sie: „Man will aufwachen und hofft, dass es nur ein Alptraum war. Dies ist aber die böse Realität. Der letzte Funken Hoffnung ist gestorben. Auf Wiedersehen, mein Sternchen!“ Schnell wurde den „Bauer sucht Frau“-Fans klar: Anna Heiser hatte ein Kind erwartet, jedoch eine Fehlgeburt erlitten.

Wenige Monate später meldete sich das Paar wieder zurück - mit überaus erfreulichen Nachrichten. Denn: Anna Heiser und ihr Gerald erwarteten erneut ein Kind. Mit den Worten „Das größte Glück ist manchmal ganz klein“ verkündete das Pärchen am 18. August via Instagram die frohe Botschaft. Neun Monate später erblickte ihr Sohn Leon das Licht der Welt.

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen ++

„Kämpfe gerade gegen Tränen“ - Anna Heiser trauert am Sternenkinder-Tag um ihr verlorenes Baby

In Erinnerung an ihre Fehlgeburt veröffentlichte Anna Heiser nun am 15. Oktober - dem Tag der Sternenkinder - einen emotionalen Post. „Ich habe mich in das Büro zurückgezogen, um diese Zeilen zu verfassen und kämpfe gerade gegen die Tränen“, beginnt der RTL-Star seinen Beitrag. „Es sind genau 1 Jahr, 9 Monate und 8 Tage seit meiner Fehlgeburt vergangen und der Schmerz ist immer noch da. Ein Kind zu verlieren bedeutet für die meisten eine unendliche Trauer. Diese Trauer tragen viele in sich, doch die wenigsten sprechen darüber“.

Durch die Tabuisierung der Fehlgeburten habe sie das Gefühl gehabt, mit ihrer Trauer und ihrem Schmerz alleine zu sein. Dabei ende fast jede 6. Schwangerschaft mit einer Fehlgeburt. Daher habe es sich die 31-Jährige primär zum Ziel gemacht, anderen Müttern Kraft zu spenden: „Heute möchte ich dir sagen, dass du trauern darfst. Dass du wütend und enttäuscht sein darfst. Aber vor allem möchte ich dir sagen, dass du nicht alleine bist.“

Auch interessant

Kommentare