Der Profi-Juror im Überblick

Joachim Llambi: Karriere und Privatleben des "Let's Dance"-Jurors

Joachim Llambi
+
Joachim Llambi

Joachim Llambis Privatleben und seine Erfolge als Tänzer – sein Leben zwischen Familie, Parkett und RTL.

  • Joachim Llambi begann erst als Teenager mit dem Tanzen und arbeitete sich zu einem erfolgreichen Turniertänzer hoch. 
  • Seine Ehe mit Tanzpartnerin Sylvia Putzmann scheiterte, doch mit Ilona fand er sein Glück und gründete eine Familie
  • Heute ist der Profitänzer als Juror in Formaten wie "Let's Dance", "Llambis Tanzduell" oder "Die singende Firma" tätig.

Der deutsche Profitänzer und TV-Juror Joachim Llambi wurde am 18. Juli 1964 im nordrheinwestfälischen Duisburg geboren und wuchs als Kind einer deutschen Mutter und eines aus Barcelona stammenden spanischen Vaters auf. Eine Karriere als Tänzer schwebte dem stolzen Deutsch-Spanier in jungen Jahren aber nicht vor. Tatsächlich machte er zuerst sein Abitur am neusprachlichen Gymnasium Neudorf in Duisburg und begann danach eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Duisburg.

Bei der Bank zu arbeiten, war dann aber doch nicht das richtige, weshalb er sich Ende der 1980er-Jahre dazu entschied, seine berufliche Karriere an der Düsseldorfer Börse fortzusetzen. Von 1997 bis 2012 war er Aktienmakler an der Frankfurter Börse. 

Das Tanzen entdeckte er bereits in Teenager-Jahren für sich, als er sich mit 16 Jahren zu einem Tanzkurs anmeldete. Lange Zeit war es allerdings ein Hobby und erst später stieg der heutige "Let's Dance"-Juror in die Welt des Profi-Turniertanzes und auch in die Medienwelt von RTL ein.

Joachim Llambis Tanzlaufbahn 

Das Tanzen trainierte Joachim Llambi nicht wie viele erfolgreiche Turniertänzer bereits im Kindesalter, er entdeckte den Sport erst als Teenager im Alter von 16 Jahren für sich. Er belegte einen Tanzkurs in einer Tanzschule, in der seine Mutter Ingrid als Sekretärin arbeitete, und nahm an Amateur-Wettkämpfen teil. 

1989, im Alter von 25 Jahren, wechselte er von den Amateuren in die Liga der Profitänzer und nahm darauffolgend an Deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften und sogar Weltmeisterschaften teil. Zu seiner aktiven Zeit war er sogar der einzige Tänzer, der es schaffte, in drei verschiedenen Sektionen – nämlich Standard, Latein und 10 Tänze – das Finale der Deutschen Meisterschaft zu erreichen. 

Er arbeitete außerdem als Medienbeauftragter des Deutschen Professional Tanzsportverband (DPV), für den er von 2003 bis 2011 tätig war. Von 2012 bis 2016, also nach seinem Berufsausstieg als Börsenmakler, war er leitender Direktor der Professional Division des Deutschen Tanzsport-Verbandes (DTV). Seit Beendigung seiner aktiven Tanzkarriere ist er außerdem als Wertungsrichter im Profi- und Amateurverband tätig.

Joachim Llambi: Seine "Let's Dance"-Karriere 

Seit dem Ende seiner Karriere als Börsenmakler und als Profitänzer hat Joachim Llambi aber noch lange nicht das Rampenlicht verlassen. Stattdessen ist er zu einer RTL-Geheimwaffe geworden, mit der so gut wie jedes Format zu funktionieren scheint. Am besten ist der ehemalige Profitänzer dem Publikum wohl als stets strenger, aber gerechter Juror der Tanz-Show "Let's Dance" bekannt, bei der er von Anfang an dabei ist. 

Bereits seit 2006 sitzt er hinter dem Jury-Pult und kritisierte bisher nicht wenige Promis für schlechtes Tanzen. Dieses Jahr (2020) wurde die 13. Staffel ausgestrahlt. Neben dem traditionellen "Let's Dance"-Format rief RTL 2019 Llambis eigene Sendung "Llambis Tanzduell" ins Leben, in der der Juror zwei der "Let's Dance"-Profitänzer in einen entlegenen Teil der Welt schickt, in dem die zwei Kandidaten einen ihnen völlig fremden Tanz einer anderen Kultur lernen müssen. Bewertet werden sie einmal von einem einheimischen Publikum und von Juror Llambi. Darüber hinaus war der Tänzer bisher auch immer Teil des "Let's Dance-Weihnachts-Specials", das es 2013 gab, und der "Let's Dance Profi-Challange", die seit 2019 direkt nach dem "Let's Dance"-Finale stattfindet.

Joachim Llambi: Erfolg in jedem Format 

Neben "Let's Dance" ist Joachim Llambi regelmäßig auch noch in anderen Formaten zu sehen und bisher immer eine Top-Wahl für RTL gewesen. 2008 war er neben Mark Medlock und Sandy Mölling Jury-Mitglied der Show "Die singende Firma" und 2011 war er an der Seite von Andrea Kiewel in der Show "Es kann nur E1NEN geben" zu sehen. 

Seit 2012 moderiert er gemeinsam mit Mirja Boes die lustige Quiz-Sendung "Jungen gegen Mädchen", die bis jetzt in vier Staffeln 2012, 2013, 2014 und 2016 ausgestrahlt wurde. 2012 war Llambi außerdem Schiedsrichter der Neuauflage von "Die Pyramide" und 2014 nahm er an der Kochsendung "Grill den Henssler" von Steffen Henssler teil. 

2015 übernahm er dann eine Jury-Rolle in einer weiteren RTL-Tanz-Show und bewertete die prominenten Kandidaten von "Stepping Out", die nicht wie bei "Let’s Dance" mit einem Profitanzpartner sondern mit ihren eigenen Ehepartnern oder Lebensgefährten antraten. Die Show wurde nach einer ausgestrahlten Staffel aber nicht fortgesetzt. Von 2016 bis 2018 moderierte Joachim Llambi darüber hinaus die Sendung "Jeopardy!" und 2016 lieh er außerdem dem strengen Tanzlehrer Mérante in dem Animationsfilm "Ballerina" seine Stimme.

Joachim Llambi: Gutes Mutter-Sohn-Verhältnis 

Joachim Llambi wuchs quasi als Sohn einer alleinerziehenden Mutter auf. Sein Vater starb zwar erst, als der junge Mann bereits 19 Jahre alt war, doch die letzten acht Jahre seines Lebens war Joachims Vater ein Pflegefall. Als der Duisburger Junge gerade elf Jahre alt war, wurde bei seinem Vater ein Gehirntumor diagnostiziert. Dieser wurde zwar operiert, doch das Kurzzeitgedächtnis seines Vaters war danach stark angegriffen und außerdem war er zum Schluss fast komplett erblindet. 

Zu seiner Mutter hat Joachim durch diese schwere Erfahrung in der Jugendzeit ein sehr gutes Verhältnis und noch heute weiß die mittlerweile 80-jährige Ingrid, wie sie ihren Sohn zurechtstutzen kann. Wenn er zum Beispiel im RTL-Format "Let's Dance" die Kandidaten zu harsch kritisiert, schreibt ihm seine Mutter noch während der Sendung eine ärgerliche What’s App-Nachricht und weist ihn zurecht.

Joachim Llambis Ehe und Familie 

Mittlerweile hat der 55-Jährige auch seine eigene Familie gegründet. Ab 1990 war er mit seiner Tanzpartnerin Sylvia Putzmann verheiratet. Die Ehe blieb 13 Jahre lang kinderlos und zerbracht schließlich 2003. 2005 heiratete Joachim Llambi seine zweite Frau Ilona, mit der er eine Tochter hat. Außerdem brachte Ilona die Tochter Katharina aus einer vorherigen Beziehung mit in die Ehe. 2018 trennte sich das Paar nach 13 Ehejahren für eine Weile und Joachim ging eine Beziehung mit der PR-Managerin Rebecca Rosenschon ein. 

Seit Mai 2019 soll er aber wieder mit Ilona zusammen sein, auch seinen Ehering trägt er wieder öffentlich. Katharina und ihr Stiefvater haben übrigens eine gute Beziehung. Die Stieftochter des Profitänzers ist auch tanzbegeistert und tanzte 2017 sogar als Debütantin beim Dresdner Semperopernball. Wegen Joachims deutsch-spanischen Wurzeln möchte sie sogar Spanisch lernen. Dafür reiste sie vor einem Jahr nach Spanien, da sie die Sprache lieber vor Ort lernen wollte. Joachim Llambi lernte Spanisch trotz eines spanisch-sprachigen Vaters und einer spanischen Staatsangehörigkeit selbst erst in späteren Jahren. Wegen der Krankheit seines Vaters, konnte dieser ihm die Sprache nicht mehr selbst beibringen.

Joachim Llambi in den sozialen Medien 

Der Juror ist auch in den sozialen Medien aktiv und hat beispielsweise einen Instagram-Account, auf dem er seine knapp 77.000 Follower stets auf dem Laufenden hält. Er postet dort viele Eindrücke aus den jährlichen "Let's Dance"-Staffeln, aber auch Schnappschüsse und kleine Videos aus seinem Privatleben, die ihn zum Beispiel beim Golfen, im Urlaub oder bei Ausflügen zeigen.

Joachim Llambi: Ein Fun-Fact 

Joachim Llambi kann nicht nur Tanzen und Tänze bewerten, er kann auch darüber schreiben. 2014 brachte er einen Ratgeber mit dem Titel "Das wollte ich Ihnen schon immer mal sagen: Mut zur ehrlichen Kritik" heraus, in dem er schonungslos aufdeckt, warum er sich manche frechen Sprüche im TV einfach erlaubt und erlauben kann. Außerdem erklärt der "Let's Dance"-Juror in dem Buch, wie man Kritik auch positiv äußern und dabei trotzdem ehrlich bleiben kann.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare