1. extratipp.com
  2. Stars

Schulden im sechsstelligen Bereich: Jimi Blue Ochsenknecht konnte Miete nicht mehr bezahlen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jimi Blue Ochsenknecht schaut ernst
Mit seinen Fehlern geht Jimi Blue ganz offen um © Instagram/Jimi Blue Ochsenknecht

Es kam so weit, dass Jimi Blue Ochsenknecht seine Freundin Yeliz Koc die Miete für die gemeinsame Wohnung bezahlen ließ. 

Auch ein berühmter Name bewahrt nicht vor Geldproblemen: Diese bittere Wahrheit musste Jimi Blue Ochsenknecht (30) am eigenen Leib erfahren. Denn der Schauspieler hatte Schulden im sechsstelligen Bereich. Doch wie konnte es eigentlich so weit kommen?

Immerhin verdiente der Sohn von Uwe (66) und Natascha Ochsenknecht (57) bereits in jungen Jahren sein eigenes Geld, indem er unter anderem für die erfolgreiche „Wilde Kerle“-Filmreihe vor der Kamera stand. Anschließend startete er eine Karriere als Pop-Rapper und arbeitete als Model. Umso geschockter waren die Fans, als vor wenigen Monaten die Geldprobleme des Stars ans Licht kamen.

Im Interview mit Bild.de enthüllt Jimi Blue nun, dass er sich mit einem Start-up gewaltig verspekuliert hatte. „Ich hatte eine Firma gegründet. Doch dann kam Corona und mein Investor sprang ab“, erzählt er. Anschließend seien seine Schulden rasant in die Höhe geschnellt. Es kam so weit, dass der Schauspieler keine Briefe mehr öffnete und seine damalige Freundin Yeliz Koc (28) die Miete ihrer gemeinsamen Wohnung in Berlin bezahlen ließ. Es sei „keine schöne Zeit“ gewesen, räumt Jimi Blue ein.

Jimi Blue Ochsenknecht: „Ich habe Fehler gemacht“

Dank fachlicher Unterstützung schaffte es Jimi Blue Ochsenknecht schließlich, seinen Schuldenberg abzuarbeiten. „Nach ein paar Monaten konnte ich alle Schulden bezahlen“, berichtet er stolz. Der TV-Star wollte unbedingt darauf verzichten, sich das Geld bei anderen Personen zu borgen und besorgte sich stattdessen neue Jobs, die das nötige Geld einbrachten. Heute weiß der Schauspieler: „Ich habe Fehler gemacht, die ich garantiert so nicht mehr wiederholen werde.“

Zugleich schäme er sich nicht für seine Vergangenheit. „Ich gehe offen damit um. Klar, ich bin zum damaligen Zeitpunkt in dieser Hinsicht auf die Schnauze gefallen. Doch das passiert ja nicht nur mir. Und ich wollte damit auch zeigen, dass es aus jeder Lage einen Ausweg gibt“, betont Jimi Blue. Seine finanziellen Probleme sind auch Gegenstand der neuen Reality-Serie „Diese Ochsenknechts“, die seit dieser Woche auf Sky läuft. Gleich zum Auftakt wurde gezeigt, wie die Steuerfahndung zum Schock von Natascha Ochsenknecht nach dem ehemaligen „Let’s Dance“-Teilnehmer sucht.

Auch interessant

Kommentare