1. extratipp.com
  2. Stars

Yeliz Koc soll Teller auf Ex Jimi Blue Ochsenkneckt geworfen haben: „Mit Füßen getreten“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Jimi Blue Ochsenknecht schaut wüntend zur Seite und Instagram Story Screenshot
Jimi Blue Ochsenknecht meldet sich mit schockierendem Geständnis bei seinen Fans © picture alliance/dpa | Andreas Arnold & Jimi Blue Ochsenknecht Instagram

Jimi Blue Ochsenknecht meldet sich nach der Trennung von Yeliz Koc mit einem langen Statement bei seinen Fans. Dabei enthüllt er, dass die schwangere Yeliz Teller nach ihm geworfen haben soll.

Die Schlammschlacht zwischen Yeliz Koc (27) und Jimi Blue Ochsenknecht (29) droht weiterhin zu eskalieren. Nach etlichen Vorwürfen seitens Yeliz will Jimi Blue seine Fans aufklären und seinen Senf dazugeben. In einer Instagram-Story enthüllt der einstige „Wilde Kerle“-Star nun, dass Yeliz Teller nach ihm geworfen haben soll.

In einem langen Statement packt der 29-Jährige nun über seine Trennung von Ex-Bachelor Kandidatin Yeliz aus. Nachdem sich die 27-Jährige auf Instagram zu der neuen TV-Show der Familie Ochsenknecht äußerte und den Angehörigen vorwarf „fake“ zu sein, feuert Jimi Blue nun zurück. So soll er nach dem öffentlichen Rosenkrieg Morddrohungen erhalten haben.

Instagram Story von Jimi Blue Ochsenknecht
Jimi Blue Ochsenknecht veröffentlicht langes Statement zur Trennung von Yeliz Koc © Screenshot Instagram Jimi Blue Ochsenknecht

Jimi Blue behauptet die richtige Entscheidung getroffen zu haben

„Ich habe mich jetzt lange genug unterdrücken, emotional erpressen, beleidigen und Teller nach mir schmeißen lassen. Dass ich vor circa zwei Wochen trotzdem noch mal hingefahren bin, um ihr zu helfen und ihre Mutter zu entlasten, wird natürlich nicht erwähnt“, so Jimi Blue. Die Anschuldigungen seitens Yeliz möchte sich der 29-Jährige nicht mehr gefallen lassen: „Ich [...] werde trotzdem mit Füßen getreten. Mich jetzt öffentlich so hinzustellen, als wäre ich das Arschloch, zeigt mir wieder, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe“, macht Jimi deutlich.

Jimi will Yeliz und ihre gemeinsame Tochter unterstützen und bittet die 27-Jährige seine Hilfe anzunehmen: „Ich biete dir fast täglich Hilfe an, die du heute mal wieder abgelehnt hast, aber ich bitte dich noch einmal: Hör auf mit der Hetze. Diese schwierige Schwangerschaft sollte wenigstens jetzt noch irgendwie mit Harmonie enden“, schließt der 29-Jährige ab. Das Wohl ihrer gemeinsamen Tochter steht sowohl bei Yeliz als auch bei Jimi Blue an erster Stelle. Ob die beiden ihren Streit bald beiseitelegen können?

Auch interessant

Kommentare