Umstrittener Laiendarsteller

Jan Leyk: Leben und Karriere des Laiendarstellers und DJs

Jan Leyk
+
Jan Leyk heißt in echt Joanes Leyk Martinez

Der Hamburger Jan Leyk führt ein kontroverses Leben. Erfolg als Laiendarsteller, Rauswurf und weitere Karrieren als DJ, Social-Media-Star und Designer.

  • Jan Leyk aus Minden ist einer der bekanntesten Laiendarsteller Deutschlands
  • Nach seiner Hauptrolle bei Berlin Tag & Nacht arbeitet Jan Leyk als DJ und ist regelmäßig in anderen TV-Shows zu Gast
  • Der ehemalige Laiendarsteller und heutige DJ macht immer wieder mit Eskapaden und Skandalen auf sich aufmerksam

Hamburg - Der Laiendarsteller Jan Leyk, der mit bürgerlichem Namen Joanes Leyk Martinez heißt, wurde am 09. Oktober 1984 in Minden geboren und wuchs in Hameln sowie in Hannover auf. Inzwischen lebt der heutige DJ, Designer und Social-Media-Star in seiner Wahlheimat Hamburg. Den spanischen Namen hat Leyk seiner Mutter zu verdanken, die aus dem spanischen San Sebastián stammt.

2004 schloss Jan Leyk die Schule mit dem Fachabitur ab und startete anschließend als selbständiger Eventgastronom ins Berufsleben. Nach dem Sammeln mehrjähriger Berufserfahrung eröffnete Leyk im Jahr 2010 mit der „Bar Hundert“ seine erste eigene Bar in Hamburg-Eppendorf. Die passenden Barkeeper-Zertifikate, darunter die Bar Coach Zertification und die Flairtender Zertification, erwarb Jan Leyk schon im Jahr 2003 und somit vor seinem Schulabschluss. Parallel arbeitete Leyk an seiner Karriere als Schauspieler, DJ und Designer. Bereits kurz nach der Eröffnung seiner eigenen Bar wurde der damalige Barkeeper für die Reality-Soap Berlin Tag & Nacht auf RTLZWEI entdeckt und startete seine Karriere als Laiendarsteller.

Hauptdarsteller bei Berlin Tag & Nacht

Im Jahr 2011 ging die neue Reality-Seifenoper Berlin Tag & Nacht bei RTLZWEI auf Sendung, in der keine professionellen Schauspieler mit entsprechender Ausbildung zu sehen sind, sondern in der Laiendarsteller in verschiedene Rollen schlüpfen und so ein besonders realistisches Bild vermitteln sollen. Als Laiendarsteller spielte Jan Leyk in der Serie die Hauptrolle des Barkeepers und Frauenschwarms Carlos Hansen, durch die der heutige DJ große Bekanntheit erlangte. 248 Folgen lang war Jan Leyk als „Carlos“ zu sehen, bis er von RTLZWEI im Jahr 2012 rausgeworfen und aus der Serie herausgeschrieben wurde.

Der Grund für die Kündigung durch den Sender war ein Eklat im Privatleben, nämlich ein Videoausschnitt, der zeigte, wie der Laiendarsteller eine Frau angegriffen hat. Die Videoaufnahmen und die Anzeige wegen Körperverletzung besiegelten das Ende von Jan Leyk alias „Carlos Hansen“ bei Berlin Tag & Nacht. Der Angriff auf die Frau in einer Bar war die erste von vielen Eskapaden des damaligen Laienschauspielers, mit denen der heutige DJ und Designer immer wieder auf sich aufmerksam macht.

Jan Leyk als DJ: neue Karriere nach der Zeit als Laiendarsteller

Der Rauswurf bei Berlin Tag & Nacht und das Ende als Laiendarsteller in der Reality-Soap von RTLZWEI war nicht das Ende der öffentlichen Karriere von Jan Leyk. Der spanischstämmige Hamburger orientierte sich um und startete auch eine Laufbahn als DJ und Musiker. Seit 2012 arbeitet Jan Leyk in Deutschland und auch im Ausland als DJ. Neben einer Deutschlandtournee absolvierte Leyk Auftritte in der Schweiz, in Österreich und in Spanien. Gemeinsam mit dem Rapper und DJ Aleksey veröffentlichte der Hamburger unter dem Label Kontor Records seine erste Single mit dem Namen Goethe. Mit der der zweiten Single, Slowdown, erreichte Leyk im Sommer 2014 sogar die Top 100 der deutschen Single-Charts.

Auswahl von Singles von Jan Leyk:

  • Goethe
  • Slowdown
  • Gladiators
  • Ne Sekunde Sommer
  • Wir waren da

Auch im Laufe seiner DJ-Karriere machte Jan Leyk mit Skandalen auf sich aufmerksam. Der Song „Ne Sekunde Sommer“ wurde vom Bundesverband Musikindustrie e.V. aufgrund eines Manipulationsverdachts für vier Wochen aus den Charts genommen. Es gab Anhaltspunkte, dass die Verkaufszahlen mit selbsterworbenen Gutscheinen für den Musikmarktplatz iTunes künstlich nach oben geschraubt wurden.

Neben TV- und DJ-Karriere: weiteres Standbein als Designer

Nach dem Rauswurf bei Berlin Tag & Nacht und dem damit verbundenen Ende der Karriere als Laiendarsteller der Rolle „Carlos Hansen“ konzentrierte der Hamburger sich nicht ausschließlich auf seine Arbeit als DJ und Musiker. Zusätzliche startete Jan Leyk auch eine Karriere als Designer und gründete im Jahr 2012 sein eigenes Modelabel mit dem Namen „Hafensänger Fashion“ – eine Art Hommage an seine Heimatstadt Hamburg. Unter dem Namen kreiert und vertreibt der ehemalige Laiendarsteller gemeinsam mit Partnern Kleidung aus verschiedenen Kategorien für Männer, Frauen und Kinder. Zum Sortiment des Modelabels gehören Kleidungsstücke wie T-Shirts, Pullover, Jacken, Hosen, Mützen, Badebekleidung und Accessoires. Seit der Gründung im Jahr 2012 entwickelt und produziert der Hamburger regelmäßig neue Kollektionen und Produkte, die der DJ und Designer auch über seine Social-Media-Konten bewirbt.

Jan Leyk bei Facebook: der Laiendarsteller und DJ als Social-Media-Star

Neben seiner Karriere als Laiendarsteller bei Berlin Tag & Nacht und seiner Arbeit als DJ ist Jan Leyk inzwischen auch ein Social-Media-Star. Bei dem großen sozialen Netzwerk Facebook erreichte Jan Leyk bereits im Jahr 2014 mehr als eine Million Fans mit Einblick in sein Privatleben, Fotos und Statements zu tagesaktuellen Themen. Darüber hinaus ist der aus dem Programm von RTLZWEI bekannte ehemalige Laiendarsteller auch auf anderen sozialen Medien aktiv. Bei Instagram hatte Jan Leyk im Sommer 2020 mehr als 300.000 Abonnenten. Dort versorgt der DJ und Designer seine Fans nicht nur mit Fotos, sondern auch mit täglichen Kommentaren und kurzen Videos.

Jan Leyk im TV: Promi Big Brother, Grill den Henssler und mehr

Nach dem Rauswurf bei RTLZWEI und Berlin Tag & Nacht orientierte sich Jan Leyk zwar um und startete als DJ und als Unternehmer durch, die TV-Karriere des Hamburgers war aber trotzdem nicht beendet. Auch nach dem Ausstieg aus der Reality-Soap war der Laiendarsteller immer wieder im Fernsehen zu sehen.

Große Bekanntheit erlangte Jan Leyk mit seiner Teilnahme an der ersten Staffel der Reality Show „Promi Big Brother“ im Jahr 2013, wo er gegen Promi-Kollegen wie David Hasselhoff, Lucy Diakovska, Georgina Fleur und Jenny Elvers-Elbertzhagen um den Sieg kämpfte, am Ende aber lediglich den zehnten Platz erringen konnte. Mit zwei eigenen Mini-Serien war Jan Leyk in den Jahren 2013 und 2015 beim ProSieben-Magazin „taff“ zu sehen. Seit 2016 war der ehemalige Laiendarsteller und heutige DJ und Designer zudem bereits mehrfach bei der Vox-Kochshow „Grill den Henssler“ zu Gast, in der er sich gemeinsam mit anderen Prominenten mit dem Fernsehkoch Steffen Henssler in der Küche messen musste.

Zahlreiche Eskapaden halten Jan Leyk im Gespräch

Jan Leyk hat im Laufe seines öffentlichen Lebens immer wieder mit Eskapaden und Skandalen auf sich aufmerksam macht. Nach dem verhängnisvollen Videoausschnitt und der Anzeige wegen Körperverletzung, die zum Rauswurf bei Berlin Tag & Nacht und RTLZWEI führten, kam es zu einer Verurteilung wegen eines Diebstahls im Jahr 2007, über die in vielen Medien berichtet wurde.

Im Mai 2015 bezeichnete der heutige DJ auf Facebook den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy im Hinblick auf die Edathy-Affäre als „perversen Bastard“, der an „an jedem Ort auf diesem Planeten bespuckt und mit Steinen beworfen“ werden sollte. Sebastian Edathy erstattete daraufhin Strafanzeige gegen den ehemaligen Laiendarsteller, der später zu einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro verurteilt wurde. Abseits seiner Eskapaden erlangt Jan Leyk aber auch mit sozialen Projekten Aufmerksamkeit. Unter anderem hat der DJ und Designer im Jahr 2010 das Projekt „Kirmeskopf“ gegründet, das als Anlaufstelle für Menschen mit Angststörungen und Depressionen dienen soll.

Von Timo Kraske

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare