1. extratipp.com
  2. Stars

„Besteht Erstickungsgefahr“: Familie Kusmagk schläft zu fünft in einem Bett

Erstellt: Aktualisiert:

Drei Kinder, Janni und Peer - alle in einem Bett
Drei Kinder, Janni und Peer - alle in einem Bett © Instagram/Thehappytribe

Familie Kusmagk mag es kuschelig: Die beiden Influencer teilen das Bett mit ihren drei Kindern. Fans weisen die Influencer jedoch jetzt darauf hin, dass Erstickungsgefahr besteht...

Bei der Familie Kusmagk geht es aktuell besonders kuschelig zu! Influencerin Janni (31) und Schauspieler Peer (46) gaben erst am Mittwochmorgen bekannt, dass ihr drittes Kind bereits Anfang des Monats das Licht der Welt erblickte. Nach Söhnchen Emil-Ocean (4) und Töchterchen Yoko (2) haben die beiden wieder einen Jungen bekommen – der den Namen Merlin trägt.

Die Familie genießt die Zeit mit ihrem neuen Baby in vollen Zügen. Auf ihrem Instagram-Account teilten die beiden ihren Fans nun mit, dass alle fünf Kusmagks zusammen in einem Bett schlafen. Auch Baby Merlin ist nun auf dem 3,4 mal zwei Meter messenden Familienbett eingezogen. Auf dem Instagram-Bild ist die ganze Familie auf ihrem kuscheligen Bett zu sehen. „Willkommen auf dieser wunderschönen Welt, kleiner MERLIN. Du hast uns schon jetzt verzaubert”, schreibt die Familie unter den Beitrag. 

In einem Gespräch mit der „Bunte” verriet Peer, warum die Kleinen im Bett der Elterns schlafen dürfen. „Weil Kinder ja doch noch eine ganze Weile nachts rüberkommen, fühlt es sich für uns richtig an, wenn wir alle zusammenliegen. Wir schlafen abends kuschelnd ein und wachen morgens kuschelnd auf“, verriet Peer.

Ausreichend Schlaf bekommen die beiden so jedenfalls nicht. „Aber das erwartet auch niemand mit einem Neugeborenen“, betonte der 46-Jährige.

Kommentare bei Facebook
Fans sehen die Schlafgewohnheiten der Kusmagks kritisch © Screenshot/Facebook

Facebook-Community weist auf Gefahren hin

Das Bett mit ihren drei Kindern zu teilen ist für Janni und Peer eine schöne Erfahrung. Doch einige Facebook-User fragen sich, ob sich das Paar über die möglichen Gefahren bewusst ist. „Babys sollten in ihrem eigenen Bettchen im Schlafsack schlafen. Im Bett der Eltern besteht Erstickungsgefahr”, schreibt der besorgte Fan. Andere sehen das jedoch anders. „Co sleeping ist keine Gefahr, wenn man‘s richtig macht”, kommentiert ein anderer User. 

Das Bett mit ihren Kindern zu teilen ist für Familie Kusmagk aktuell das richtige. Und ihr riesiges Familienbett scheint auch genug Platz für Baby Merlin zu bieten…

Auch interessant

Kommentare