1. extratipp.com
  2. #Stars

In Würde altern: Sylvie Meis ist mit sich selbst im Reinen

Erstellt: Aktualisiert:

Sylvie Meis trägt ein buntes Kleid.
hamburg-sylvie-meis-hochzeit-florenz-niclas-castello-coronavirus-vater-nieren-zr.jpg © Georg Wendt/dpa/picture alliance

Sylvie Meis sprach darüber, wie das Altern von Frauen in der Unterhaltungsbranche betrachtet wird. Die Moderatorin verriet ihre Vorstellung vom Altern in Würde. 

Mallorca - Sylvie Meis (43) ist eine der beliebtesten Moderatorinnen und TV-Persönlichkeiten Deutschlands und ist im Fernsehen aktuell als Moderatorin der Dating-Show „Love Island“ auf RTL II zu bewundern. Die ursprünglich aus den Niederlanden stammende Prominente, die auch als Sylvie van der Vaart bekannt ist und ihrem Ehemann Niclas Castello im Jahr 2020 das Ja-Wort gab, sprach nun in einem Gespräch mit „Vip.de“ offen übers Älterwerden im Showgeschäft.

Sylvie Meis brachte dabei ihren Ärger zum Ausdruck, wie es für Frauen wie sie ist, in der Unterhaltungsbranche älter zu werden. Die talentierte Moderatorin erklärte: „Frauen wie ich haben im Showgeschäft die Arschkarte. Wenn man älter wird, ohne was machen zu lassen, da sind die Leute sofort da, um zu sagen: ‚Die ist aber schon alt geworden‘“. Sylvie Meis, die Mutter eines Sohnes ist, kritisierte, dass es im Showgeschäft für Frauen auch heute noch immer schwieriger wird, Jobs vor der Kamera zu ergattern, je älter man wird. Die ehemalige „Let’s Dance“-Moderatorin lässt sich davon jedoch nicht unterkriegen und wird ihre Fans auch weiterhin mit ihren Auftritten gekonnt unterhalten.

Die Prominente enthüllt ihre Einstellung zum Älterwerden

Sylvie Meis (43) verriet in dem Interview zudem, was ihre Vorstellung vom in Würde Älterwerden für sie ist. Die schöne Prominente scheint mit sich selbst im Reinen zu sein und erklärte, dass in Würde Altern für sie vor allem bedeuten würde, dass sie jeden Tag immer positiv in den Tag starten kann. „Für mich heißt in Würde altern, ich stehe morgens auf und denke mir: Ich bin fresh für den Tag. Ich fühle mich gut“, enthüllte die Moderatorin. Und Sylvie Meis erläuterte auch, dass sie zu Gesichtsfillern ein- oder zweimal pro Jahr nicht nein sagen würde. Ob solche kleinen Beauty-Eingriffe für einen okay seien, müsse jede Frau jedoch für sich selbst entscheiden. 

Auch interessant

Kommentare