Er blickt zurück

Hochzeit auf den ersten Blick: So dramatisch war für Philipp die erste Zeit mit Baby Mucki

Hochzeit auf den ersten Blick (Sat.1): Erst vor kurzem wurden Philipp und Melissa zum ersten Mal Eltern. Doch vom Familien-Glück fehlte anfangs jede Spur...

Hamburg - Dass aus Wissenschaft tatsächlich Liebe werden kann, bewiesen schon einige Singles bei der TV-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“ (Alle Infos über das Kuppel-Format). Eines der Paare ist Philipp (33) und Melissa (28). Sie ließen sich 2019 vor laufenden Kameras trauen und das, obwohl sie sich völlig unbekannt waren.

Hochzeit auf den ersten Blick: Philipp und Melissa mussten harte Zeit durchmachen (Fotomontage)

Doch ihr Glück scheint perfekt, gemeinsam schweben sie auf Wolke sieben und bekamen erst vor Kurzem zum ersten Mal Nachwuchs. Doch statt Elternglück machte sich bei dem jungen Paar Panik breit. Denn kurz nach der Geburt ihres Sohnes Mucki musste Melissa plötzlich Not-operiert werden (extratipp.com berichtete).

Hochzeit auf den ersten Blick: Melissa muss ins Krankenhaus - Philipp allein mit Baby Mucki

Nicht nur für Melissa eine dramatische Zeit. Denn auch Philipp war mit der kompletten Situation extrem überfordert - hieß es erst, dass seine Frau gemeinsam mit dem erst vier Tage alten Sohn ins Krankenhaus gehen würde, verschlechterte sich plötzlich der Gesundheitszustand der „Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidatin. Der 33-Jährige musste plötzlich Mutter und Vater-Rolle übernehmen und sich gleichzeitig um seine Frau kümmern. Eine harte Phase, auf die er innerhalb eines Instagram-Posts nun zurückblickt.

Hochzeit auf den ersten Blick: Wegen einer Not-Op musste sich das verliebte Paar trennen (Fotomontage)

Was für ein turbulenter Start ins neue Jahr“, beginnt Philipp unter seinem neusten Bild, welches ihn gemeinsam mit Söhnchen Mucki zeigt. „Von jetzt auf gleich verschlechterte sich der Gesundheitszustand von @melissa_aufdenerstenblick und somit entschlossen wir zusammen, dass der kleine Mucki zu Hause bei mir besser aufgehoben ist. Damit stieß ich mich selber ins kalte Wasser“, so der ehemalige „Hochzeit auf den ersten Blick“-Kandidat.

Hochzeit auf den ersten Blick: Philipp blickt auf die Anfangszeit zurück

Er habe die Situation jedoch gut gemeistert und das, obwohl besonders der zweite Tag hart gewesen sein soll. „In der zweiten Nacht gab es eine Herausforderung was der kleine Mann gerade will, aber auch die Herausforderung haben wir gemeinsam gut gemeistert. Durch diese kurze aber intensive Zeit sind wir ein eingespieltes Team geworden!“ Emotionale Worte, die direkt unter die Haut gehen.

Auch wenn der Start der kleinen Familie holpriger ablief als geplant, sind sie nun wieder vereint und können ab sofort ihr Familienglück in allen Zügen genießen.

Rubriklistenbild: © Screenshot/Instagram/philipp_aufdenerstenblick

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare