1. extratipp.com
  2. Stars

„Umzingelt in der Gasse“: Henrik Stoltenberg wurde von sieben Männern überfallen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Drei Bilder aus Henriks Insta-Story
Henrik Stoltenberg erzählt in seiner Insta-Story von dem Überfall. © Instagram/Henrik Stoltenberg

Harter Tobak für „Love Island“-Star Henrik Stoltenberg. Er wurde, als er mit Freunden unterwegs war, angegriffen und ausgeraubt.

Frankfurt – Bekannt wurde Henrik Stoltenberg (24) durch die Reality-TV-Show „Love Island“, an der er im vergangenen Jahr teilnahm. In der Datingshow erreichte er zusammen mit Sandra Janina van der Heide den dritten Platz. Zudem war er im TV-Format „Promis unter Palmen” zu sehen. Anfang Dezember 2020 verkündete das TV-Gesicht dann seine neue Beziehung mit der ehemaligen „Köln 50667“-Darstellerin Paulina Ljubas.

Doch seit einigen Wochen scheint es so, als hätten Henrik und Paulina eine Krise. Nicht nur in Sachen Liebe scheint es gerade nicht rundzulaufen, Henrik erklärt in einer Story auf Instagram, dass seine letzten Monate nicht leicht für ihn waren. So hat der Influencer aktuell psychische Probleme, weil er in der Vergangenheit Opfer von Gewaltexzessen gewesen ist. Deshalb wolle er sich nun auch professionelle Hilfe suchen. Doch das war noch nicht alles, Stoltenberg schockt seine Fans zudem damit, dass er überfallen wurde.

Henrik erlebte Grenzerfahrung

„Meine Freunde und ich wurden in der Frankfurter Innenstadt in der Nähe des Hauptbahnhofs von sieben Leuten attackiert“, erklärt Henrik sichtlich mitgenommen in seiner Instagram-Story. Sie seien durch eine Gasse gegangen und „aus dem Nichts wie in einem schlechten Actionfilm kommt ein Typ wie ein Gorilla, reißt eine Eisenstange aus einem Gerüst und kommt damit auf uns zu“, berichtet er weiter seinen Fans. Dann seien noch sechs weitere „Kollegen von ihm” gekommen und umzingelten Henrik und seine Freunde in der Gasse. Um Schlimmeres zu vermeiden, hätten sie sich schnell ergeben und alle ihre Sachen „rausgerückt”.

Der Erzählung in seiner Instagram-Story nach klingt es so, als seien der Reality-TV-Star und seine Kumpels unverletzt. Nichtsdestotrotz ist er immer noch geschockt. „Mal wieder eine klassische Grenzerfahrung, ich weiß nicht, warum mir das immer passiert – es ist echt zum Heulen“, so Stoltenberg weiter. Er sei fertig mit den Nerven, das sei schlichtweg „ein Zacken zu viel”. Henrik habe die Angreifer angezeigt. Zudem rät er allen, die in Frankfurt wohnen, auf sich aufzupassen.

Auch interessant

Kommentare