1. extratipp.com
  2. Stars

„Großen Respekt“: Jimi Blue richtet rührende Wort an Yeliz Koc nach der Geburt

Erstellt:

Von: Alica Plate

Kommentare

„Großen Respekt“: Jimi Blue richtet rührende Wort an Yeliz Koc nach der Geburt
„Großen Respekt“: Jimi Blue richtet rührende Wort an Yeliz Koc nach der Geburt © picture alliance/dpa | Caroline Seidel /Screenshot/Instagram/jimbonader

Yeliz Koc und Jimi Blue sind vor wenigen Tagen zum ersten Mal Eltern geworden. Nun richtete der Schauspieler liebevolle Worte an seine Ex-Freundin.

Jimi Blue Ochsenknecht (29) und Yeliz Koc (27) sind am 2. Oktober 2021 zum ersten Mal Eltern geworden - eine tolle Neuigkeit, welche die beiden nach ihrer Trennung zusammenzuschweißen zu scheint. Denn nach ihrer öffentlichen ausgetragenen Schlammschlacht richtet Jimi nun erstmals wieder positive Worte an seine Ex. Worte, die unter die Haut gehen.

Jimi und Yeliz trennten sich kurz vor der Geburt ihrer Tochter.
Jimi und Yeliz trennten sich kurz vor der Geburt ihrer Tochter. © Instagram

Die plötzliche Trennung von Yeliz Koc und Jimi Blue war das Thema der vergangenen Monate. Immer wieder schmissen sich die beiden öffentlich Vorwürfe an den Kopf und selbst die Familie des Schauspielers ließ es sich nicht nehmen, bei der Schlammschlacht mitzumischen. Doch anlässlich der Geburt ihrer Tochter Snow Elanie scheinen sich die Gemüter vorerst beruhigt zu haben. Auf Instagram richtete Jimi Blue nun rührende Worte an seine Ex und ihr gemeinsames Kind.

„Am 2. Oktober 2021 hat Snow Elanie das Licht der Welt erblickt – gesund und munter. Ich bin sehr stolz und habe großen Respekt, wie Yeliz diese schwierige Schwangerschaft und die Geburt (ohne Komplikationen) gemeistert hat“, lässt er die Ex-Bachelor-Teilnehmerin unter einem Bild, das die Finger seiner Tochter zeigt, wissen. Ob Jimi bei der Geburt dabei war, oder ob Yeliz Mutter sie bei der Geburt unterstützt hat, bleibt dabei zwar offen, dennoch klingen diese Worte mächtig nach einer Versöhnung der beiden.

Kennengelernt hat er seine kleine Tochter jedenfalls schon. „Es ist wirklich das schönste Gefühl, unser kleines Mädchen in den Armen zu halten“, beteuert er nämlich. Wir wünschen der jungen Familie alles Gute!

Auch interessant

Kommentare